Donnerstag, 25. Mai 2017

Leben & Blogger 50Plus - Lesen ist Kopfkino, schreiben oft auch



Dieser Blog ist mein privater Beauty und Lifestyle Blog. Daher schreibe ich alles aus meiner Warte auf, so wie ich persönlich mit Mode, dem Leben und Kosmetik umgehe. Seien es bei Mode die Schnitte, die Farben oder die Länge verschiedener Modelle. Es ist mir ein Anliegen das zu erwähnen, weil mir vorkam, dass ich mit meinem Beitrag, Frauen 50Plus in engen T-Shirts, leider ein bisserl missverstanden wurde.

Mein Beitrag wurde in der Weise missgedeutet, als wenn ich darin gefragt hätte, ob man als Frau ab 50, enge Oberteile und Shirts tragen dürfe.
Ich weiß zwar, das es viele solcher Beiträge im Netz gibt, in der Art, ob man als ältere Frau kurze Röcke tragen darf, oder ärmellose Kleider u.s.w. Das ist auch legitim und für manche Frauen vielleicht sogar interessant. Nur, ich stelle solche Fragen nicht gerne. Denn was wir anziehen mögen, egal in welchem Alter, entscheiden wir doch am liebsten und auch besten selbst.
Ich habe das Missverständnis hiermit nun aufgeklärt und gut is. :)
Der Beitrag über die engen T-Shirts brachte aber tatsächlich positives, ich habe Dank der Tipps in den Kommentaren und auf FB, inzwischen 3 neue Oberteile. Dankeschön dafür! :)

Der Grund warum ich blogge - Keine Regeln für Altersgruppen 


Mein Beweggrund einen Blog zu eröffnen, war der, das es für mich keine allgemeinen Regeln für bestimmte Altersgruppen gibt. Weder in der Mode noch in dekorativer Kosmetik. 
Mein Blog entstand damals aus einem Moment heraus. Es wurde irgendwo behauptet, das Frauen ü40 keine bunten Lidschatten tragen sollten. Ich sah meine bunte Lidschattenpalette von MAC an und überlegte genau eine Minute. Dann eröffnete ich mit, Looks of LoveT., meinen Beautyblog. 

Mittlerweile bin ich über 50 und mein Blog feiert bald 7 Jahre bestehen. Ich ziehe mich anders an als noch vor Jahren, meine Figur hat sich verändert und mein Gemüt sowieso. Darüber schreibe ich hier.

Mittwoch, 24. Mai 2017

Modefarbe Schwarz & gut angezogen in Rosa - Gesichtspflege



Rosa zu Schwarz getragen, macht gute Laune, finde ich! Mode mag bei Frauen schon was bewirken ... denn wie könnte man in Rosa gekleidet auch anders, als zu lächeln. Kann aber auch sein, das ich an diesem Tag einfach generell gut drauf war. 
Sanft und leicht pudrig oder Altrosa, mag ich die vielleicht romantischte Farbe, am allerliebsten.
Rosa in allen Nuancen, liebe ich bei Blushes, Nagellack und Zuckerwatte! Die Farbe Rosa kann was! Es wohnt bestimmt ein kleiner Zauber in ihr. :)

Frühlingsoutfit in Rosa und Schwarz 


Outfits in Rosa gibt es hier auf dem Blog eher selten. Rosa ist bei Kleidung nicht wirklich meine Farbe. Da ändert auch Pantone mit ihrer Modefarbe des letzten Jahres nichts daran.

Dienstag, 23. Mai 2017

Jünger aussehen, jung bleiben bla bla & Topfgucker Reloaded



Jung zu bleiben oder jünger auszusehen als ich bin, möchte ich persönlich, nicht als Ziel haben! Die Erfolglosigkeit dieses Unterfangens, ewig jugendlich zu sein, ist vorprogrammiert. Wir werden älter, das ist eine Tatsache.
Daher lese ich über Artikel dieser Art, gerne hinweg.
Klar, sie häufen sich in meiner Timeline bei Twitter. Und der baldige Sommerbeginn wird es nicht besser machen. Der Körper von uns Frauen wird, wie immer, verbal niedergemacht werden. Cellulite, Schwabbelbäuchlein und Co., werden zum Alptraum gemacht. Mit unseren Gesichtern, sieht es nicht besser aus. Make up Artists sprechen nicht vom Betonen der Vorzüge durch Schminke, nein, es geht momentan meist darum, jünger auszusehen mit Make up. Und was ist wenn nicht, ist man dann schuldig, weil man mit einem alten Gesicht auf die Strasse geht?!
Erst vor kurzem hat Nora Tschirner in einem Interview gesagt, wir können Reichtum, Macht oder Wissen anhäufen, aber nicht Jugend. Der Satz sagt eigentlich alles.

Schminken, anziehen, Sport machen und vernünftig Essen, alles okay und gut so. Aber um sich wohl, fit und hübsch zu fühlen, ja. :)
Wenn wir alles nur tun um jünger auszusehen, wird der Tag kommen, an dem wir den Moment nicht mehr genießen können. Denn die Sorge, ob wir denn morgen auch noch jünger aussehen werden, wird den heutigen Tag, an dem wir wunderhübsch sind, überschatten. 

Topfgucker Reloaded - Deutschland & Österreich kochen und backen wieder 


Heidi aus Deutschland und ich, hier aus Österreich, kochen und backen wieder getrennt, und doch miteinander. Das Konzept unserer Topfgucker-Idee bleibt im Großen erhalten. Statt fixen Zutaten, wird es in Zukunft ein spezielles Thema geben, rund um das wir unser Essen zubereiten. Diesmal haben wir uns für, Backen mit Maismehl, entschieden.

Samstag, 20. Mai 2017

Frauen 50Plus in engen T-Shirts - Mode und Wirklichkeit



Wer weiß schon, ob ich je in meinem Leben, in engen Shirts etwas verloren hatte. Jetzt, als eine der Frauen im sogenannten besten Alter, kann ich mit den kleinen Oberteilen schon gar nichts mehr anfangen. Sogar als junge Frau, hatte ich wenige, bis gar keine schmal geschnittenen T-Shirts im Schrank. Der Look gefiel mir, an mir, nie so besonders gut. Bis heute, finde ich fliessende Stoffe und Tops die locker fallen, besser an mir. Frei nach dem Motto, stilvoll älter werden.
So weit so gut, es gibt nur ein klitzekleines Problem. Und zwar gibt es in den Geschäften fast nur enge Shirts zu kaufen. Geht man in die Abteilung Damenmode, hängen da Ständerweise nur knappe Shirts in allen möglichen Farben. Mit viel Glück und einer Ecke, extra für ältere Damen, steht noch ein Kleiderständer herum, voll behängt mit unförmigen Blusen in den wildesten Muster und Farben. 
Mode und Trends sind die eine Geschichte, die Wirklichkeit, eine andere. Elegante Oberteile für den Alltag zu finden, ist nochmal ein eigenes Kapitel . 
Mode für Frauen, die mit engen Shirts nichts anfangen können, sieht in der Realität eher Mau aus. 

Meine Mode - Den Inhalt vom Kleiderschrank auftragen


Insofern macht es mir gar nichts aus, das ich am Minimieren meines Mode-Bestandes bin. Denn ich sehe in den Geschäften gar nicht viel, was ich unbedingt haben würde wollen. Im Gegenteil, die Suche nach einem neuen Oberteil für den Sommer, gestaltet sich gar nicht so einfach.

Freitag, 19. Mai 2017

Mode - Frühlingslook in Schwarz-Weiß mit Rock und Pullover



Meinen Hang zu Schwarz und den Faible für Schwarz-Weiße Outfits, lebe ich auch gerne im Frühling aus. Daher ist mir ein Frühlingslook in dunklen Farben oder gar Schwarz, nicht fremd. Aber es fühlt sich tatsächlich etwas fremd an, ein Outfit mit Strickpullover zu zeigen, während es draussen sommerlich warm ist. Die Übergangszeit ist für uns Blogger ein schmaler Grat, zwischen einem aktuellen Outfit und einem das aussieht als wäre es vor Ewigkeiten aufgenommen, liegen im Frühling oder Herbst, oftmals nur Stunden. Dem raschen Wetterumschwung sei Dank! 
Mein gern gemachtes Zugeständnis an die erste aller Jahreszeiten, nämlich eine rosa Blume um den Hals getragen, rettet mich mit ihrer frühlingshaften Optik ein wenig. Uff, nochmal Glück gehabt! 

Blumenhalsband statt Kette 


Wie viele Frauen, liebe auch ich Schmuck, in allen Facetten. Das müssen nicht immer nur klassische Halsketten sein, ich mag auch Halsbänder sehr gerne.
Die dürfen, wie so viele meiner Schmuckstücke, schon etwas auffälliger sein. Sei es von der Farbe, wie auch vom Design.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...