Dienstag, 7. Juni 2016

Sommerfrisur- Dutt, Tipps für Sommerlektüre: Philosophie



Grüß euch ihr Lieben! Erstmal Dankeschön für die vielen, hilfreichen, Besserungswünsche!
Es geht mir, Dank der richtigen Medikamente, ganz gut. Nicht nur wegen der Antirheumatika und Schmerzmittel, ich unterstütze meinen Körper wo ich kann. Gesunde Ernährung, frisch gekocht, so wie das früher die Mama oder Oma für uns gemacht hat. Reichlich Vitamine und Mineralstoffe, in Form von Gemüse und frischen Kräutern, bewirken noch immer kleine Wunder. Da ich momentan täglich am Gemüse schnippeln und gesund, für mich, kochen bin. Kommen hier, abseits meines Food Blogs, auch des öfteren Rezepte. 
Vor einer Woche war es diese grüne Frühlings-Suppe

Da gerade genügend Zeit zur Verfügung steht habe ich meinen Look, per Frisur, sommertauglich gemacht. Sogar etwas neues ausprobiert, und zwar den Blogger Dutt. 
Nur, ist der Dutt heuer noch aktuell, ist man mit der Frisur up to date?


Wer trägt denn aller den Dutt?


Die interessantere Frage ist, welche Männer tragen den Dutt? Jared Leto und Leonardo DiCaprio hatten ihn schon vor Brock O´Hurn getragen. David Beckham trug ihn bereits 2003, Jake Gyllenhaal und Orlando Bloom sind ebenfalls Träger des Man Bun Hairstyle. Laut den angesagten Hairstylisten ist der Trend, Half-Bun, auch im Frühjahr-Sommer 2016 wieder ein großes Thema. 
Ich mag es, wenn Männer den Männer-Dutt tragen. Und ihr? :)

Bei den Ladies zeigen sich Stars wie Jennifer Lopez, Diane Kruger und Gwen Stefani oft und gerne mit Dutt.
Jennifer Lawrence trägt ihn zur Robe auf dem roten Teppich, und viele andere Stars ebenfalls.  
Ich finde gerade auf dem roten Teppich, zum langen Kleid, sieht der Undone-Dutt so entspannt und unbeschwert aus. 

Der Dutt als zeitgemäße Frisur hat, finde ich, eine klare Aussage. In Zeiten, wo sich so vieles um das perfekte Aussehen dreht, soll er wohl in erster Linie Unbeschwertheit vermitteln. Er transportiert, so lässig und fast schlampig um sich selbst gewickelt, eine gewisse "Uneitelkeit". Und das ist, so wie Bescheidenheit, eine Tugend die ziert.
Und so dachte ich, okay, ich gebe dem unordentlichen Knödel, auch auf meinem Kopf eine Chance. :)

Nicht zuletzt, weil ich sowieso ein Faible für hoch gesteckte Haare habe. Und das kam so.
Also ich vor ca. 20 Jahren eine schlimme Rheuma Phase durchlebte, fing ich an, Simone de Beauvoir zu lesen. Durch Zufall, ich suchte nach einem dicken Taschenbuch, das mir helfen sollte die vielen Stunden zu überbrücken. Und so fing ich mit einem ihrer Bücher über die Beziehung zu Sartre an, und hatte dann alles was sie je geschrieben hatte, in kürzester Zeit verschlungen. Als ziemlich letztes Buch hatte ich mir, Das andere Geschlecht, aufgehoben. Es ist wohl mit eines der berühmtesten Werke von Simone de Beauvoir. Sie schlüsselt darin, klug und detailliert, die Rolle der Frau in den jeweiligen Jahrhunderten und Gesellschaften auf. Ein bis heute, in vieler Hinsicht, noch immer zeitgemäßer Blick auf uns Frauen in der Welt. Das Buch machte sie zur bekanntesten Intellektuellen Frankreichs. Zu recht.
Es ist aber nicht mein Lieblingsbuch von ihr.
Falls jemand nun Lust hat, ein klein wenig in die Welt von Simone de Beauvoir einzutauchen, schreibe ich hier meine 3 persönlichen Lieblingsbücher auf.


Meine 3 Tipps - Philosophische "Sommer"-Lektüre 


Sie kam und blieb - Es geht um Liebe, eine Dreiecksgeschichte.
Das Buch zeichnet durch die Geschichte einer offenen Beziehung, ihre eigene Situation mit dem Existentialisten Sartre, nach. Wie fühlen sich, die jeweils einzelnen Personen, in einer Dreiecks-Affaire. Die fiktive Geschichte offenbart, auf subtile Weise, viel über die Gedanken von Simone de Beauvoir zum Pakt, den sie als junge Frau und Studentin der Philosophie, mit Jean-Paul Sartre schloss. Sie kam und blieb, ist ihr erster existentialistischer Roman, es folgten weitere.

Alle Menschen sind sterblich - Die Figur des Fosca, dem Mann, der Unsterblichkeit als Schicksal wählte, führt durch 6 Jahrhunderte europäischer Menschheitsgeschichte. Alleine deshalb ist das Buch schon lesenswert.
Aber Vorsicht, wie immer bei existentialistischen Romanen, kann es etwas unangenehm sein, auf das Dasein als einzelner Mensch und Individuum zu blicken. Und doch, kann es gleichzeitig, auch hoch motivierend wirken.
Die existentialistische Idee, das dem Leben kein vorgegebener Sinn innewohnt, dass die Existenz der Essenz vorausgeht, beflügelt zu Taten! Wir sind das, was wir sind, durch unsere Taten. Ein wichtiger Satz. Haben wir so doch die Möglichkeit, uns jeden Tag neu, durch unser Tun zu definieren und nach außen hin, zu präsentieren.

Simone de Beauvoir, Briefe an Sartre - Die Briefe an Sartre gibt es als Taschenbücher in 2 dicken Bänden. Falls nun jemand Lunte gerochen hat, an diesem außergewöhnlichen Paar, oder an dem Thema Existentialismus, dann könnte man die Briefe vielleicht als "Einstieg" in das Thema lesen. Simone Beauvoir schreibt darin unter anderem über ihr Leben in Paris, ihren Umgang mit berühmten Zeitgenossen, und nicht zuletzt über den großen Pakt, der dieses berühmte Paar ein Leben lang verbunden hat.
Extra Tipp : Falls ihr an einer anderen Seite dieser bemerkenswerten Frau interessiert seid. Weniger mit Moral- und Existenzphilosophie am Hut habt, sondern ein bisschen mehr über ihre Sicht zum "Frau sein", und da vor allem zum "Frei sein" lesen möchtet.
Dann gibt es von Simone de Beauvoir, Das andere Geschlecht-Sitte und Sexus der Frau.
Und das Taschenbuch von Alice Schwarzer, Simone de Beauvoir-Rebellin und Wegbereiterin.

Die Idee, auch einmal über Bücher zu schreiben, habe ich von Sabina. Danke dir herzlich für diesen gedanklichen Input! :)
Sabina ist die Autorin des Blogs Oceanbluestyle at Manderley. Vor einigen Tagen hatte sie, auf eben diesen, die 10 lustigsten Bücher als Sommerlektüre vorgestellt.

Ich finde es schön, auch einmal abseits von Mode und Beauty, etwas über die Autorin eines Blogs zu erfahren.
Was mich dazu bringt, noch eine tolle Frau und Bloggerin zu verlinken. Sie hat meinen Zugang zum Bloggen erheblich verändert. Sie zeigt mit ihren Beiträgen Persönlichkeit. Aber vor allem mag ich die Ehrlichkeit und Offenheit, mit der sie über oftmals etwas brisantere Themen, schreibt.
Es ist Anna vom Blog WeibsWort



Meine Sommerfrisur 2016 - der Undone-Blogger Dutt á la LoveT.


Warum á la LoveT.? Na, weil ich es tatsächlich geschafft hatte ein Herz aus meinen Haaren zu formen.  Einen Herz-Dutt passend zum Namen. 
Möglich ist das, weil ich anstatt, die Haare mit Nadeln festzustecken, sie mit einem Gummiband fixiert habe. Und so mußte ich nur, jeweils an den Enden vom Dutt, die Haare wieder ein Stück herausziehen. 

Insgesamt bin ich nach diesem ersten Mal, ziemlich süchtig geworden, nach dieser perfekten Frisur für den Sommer. Werde den Undone Blogger-Dutt, diesen Sommer, zu meiner Sommerfrisur wählen. Aber nicht immer mit dem Herz aus Haaren, sondern richtig Undone. 


So gerne ich meine langen Haare offen trage, im Sommer ist es, speziell am Nacken, unerträglich heiss. Die Haare müssen irgendwie nach oben. 

Wie geht der Blogger-Undone-Dutt - meine Variante

Der perfekte Blogger Dutt, muss hoch oben auf dem Kopf sitzen, wie man ihn da befestigt, dafür gibt es einige Varianten. Ich habe eine Art den Dutt richtig gut oben zu halten, die ohne Haarnadeln auskommt. Es hält auf diese Art bei mir den ganzen Tag fest und sicher, bis ich die 2 Gummibänder die ihn halten, entferne

Die Dutt-Frisur benötigt, in meiner Version, 2 elastische Haarbänder. 
Ich verwende kleine "Gummiringerln", das ist das österreichische Wort dafür :D, die mit Stoff ummantelt sind.
Ich halte mir die Haare, wie für einen Zopf, hoch oben am Kopf fest. Dann ziehe ich die gebündelten Haare, wie für einen Pferdeschwanz, durch den Gummiring. Aber nur halb, das ergibt dann eine Haarschlaufe, die mit einem Band fixiert ist. Die Enden der langen Haare, wickle ich dann nur mehr um diese Haarschlaufe herum. Mit dem zweiten Haarband, fixiere ich den fertigen Dutt. 
Das ist alles, keine Haarnadeln oder Klammern die piksen könnten.

Diese Variante des klassischen Blogger-Dutts, geht allerdings nur mit langen Haaren. 


Sommerfarbe - tiefes Braun


Ja, ich meine tatsächlich die Farbe Braun, und nicht gebräunte Haut. Wollte schon im vorigen Sommer, dunkles Braun, zu meiner Sommerfarbe küren. Nur gab es keine leichten Sommerklamotten in der Farbe. 

Heuer hatte ich aber Glück mit meiner Suche. Ich habe nun ein Top und einen Rock in der gewünschten Farbe. Es sollte nämlich ein wirklich dunkles, tiefes, Braun sein. 

Dazu trage ich etwas hellere Brauntöne und Beige, in Form von Sandalen und Tasche. Der wenige Schmuck ist gold. Im Detail sind das Ohrhänger und Armband. Beides, zu diesem Outfit, eher groß und auffällig. 


Der Gesamt-Look 


Die Farbe Dunkelbraun, ist als Sommer-Farbe, nicht gerade üblich. 
Es wird daher auch kaum leichte Kleidung, in dunklem Braun, in den Geschäften angeboten. Eine Übergangsjacke hätte ich übrigens, in mehreren Braun-Nuancen, sofort haben können. Die Farbe scheint also, nur bei Jacken, doch gerade etwas trendig zu sein.

Ich habe mich in der Braun-Beige-Gold Kombination wohl gefühlt, und auch sommerlich angezogen. Es hatte an dem Tag um die 27° und Dauersonnenschein, was natürlich zum Sommer Feeling beigetragen hatte.

Der Gesamt-Look war, mir persönlich, nicht zu dunkel. Ich trage im Sommer allerdings auch gerne schwarze Kleider und Shirts.

Wie haltet ihr das mit euren persönlichen Sommerfarben, greift ihr da nach Lust und Laune, auch mal zu dunklem Blau, Braun, oder Grau? 



Lasst es euch gut ergehen!
Es grüßt wie immer ganz lieb,
LoveT.



Kommentare:

  1. Simone de Beauvoir mag ich auch gerne.Habe im Studium mich viel mit ihren Werken auseinander gesetzt und auch ein Teil in meiner Diplomarbeit.
    Meine Haare sind für den Dutt immer noch zu kurz.Aber das Herz ist echt toll.
    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie lieb. Das ist mit eine der schönsten Verlinkungen, die man mir je gewidmet hat. Danke! <3 Und ich freu mich, dass ich dich beim Bloggen (die Texte betreffend) inspirieren kann, denn mich inspirierst du ebenso. Ich koche mich durch deine Rezepte (neulich die Frühlingssuppe) und habe am Wochenende nach langer Zeit mal wieder einen Rock aus dem Schrank geholt. Dein Einfluss. ;))

    Und ich musste gerade so über diesse naheliegende Lösung lachen: braun! Natürlich. Ich liebe schwarze Kleidung, aber im Sommer wirkt das so konsequent durchgezogen ein wenig deplatziert. Hell oder bunt mag ich an mir allerdings weniger... aber natürlich... braun! Und ich bin nicht von alleine darauf gekommen. Mal wieder ein Brett vor dem Kopf. ;)

    Dutt? Mag ich. Bei mir ist es zwar eher ein winziges Zwiebelchen, aber ich bin ein absoluter Dutt-Fan. Finde ich auch bei Männern gut. ;)

    Herzlichen Gruß! <3

    AntwortenLöschen
  3. So happy that you are feeling better!

    I agree! Our body needs good food, to nourish it. Just as a car can not run well, with out proper fuel, our body can not support us, without proper food.

    You have lovely hair, and it looks wonderful, no matter how you chose to wear it.

    Hugs, Tessa

    AntwortenLöschen
  4. hey, erst einmal sind die schuhe total klasse!
    einen dutt--- ich habe leider kurze haare :)
    medikamente: es ist tatsächlich so, dass eine gesunde ernährung unterstützend ist. ich wünsche dir weiterhin alles gute!
    liebste grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Oh ein Herz-Dutt :) Total süß steht Dir super gut. Ich hab das so oft, weil meine Dicken Locken einfach im Sommer unerträglich sind und ich die Haare hochhaben möchte. Da geht es mir wie Dir. Zum Lesen fehlt mit fast die Zeit. Habe ich Zeit fehlt die Konzentration. Du siehst ein
    Teufelskreis;)
    Sommerfarbe braun und dunkelblau hab ich gern. Schwarz ist mir leider oft dann doch zu warm. Ich finde auch die Farbe steht Dir sehr gut. Tolles Soommeroutfit und süße Schuhe.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag Knödel im Haar ;-) Wobei es bei mir immer nur dann ganz gut aussieht, wenn ich es wirklich zu Hause oder unterwegs so huschi huschi mache, wenn die Haare eben stören oder es zu warm wird. Sobald ich mal einen Dutt für ein Foto stylen will, klappts nicht mit dem Undune-Look.

    Braun finde ich im Sommer recht schön, denn es sieht auch immer so bisschen nach Marokko-Style aus. Wahrscheinlich würde ich es aber noch farbig aufpeppen mit Schmuck oder irgendwas. Dein Kleid ist richtig schön und das würd ich auch ohne Kette tragen, weil das Muster so in der Mitte verläuft. Da würde Schmuck eher stören.

    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  7. meine liebe! der edel-marrakesh-look steht dir super!!!
    und der dutt ist süss - letztens hattest du ja noch gehadert.... für mich ist so ein hoher dutt schon immer die rettung gewesen - seit ich lange haare trage, also seit ca. 30 jahren. hitze, sturm, ungewaschene haare = dutt :-)
    ich war sehr amüsiert als vor ein paar jahren in berlin die hippen girls massenweise damit rumliefen. ich hatte mich bis dato immer ein wenig wie eine mischung aus witwe bolte und aus der anstalt entsprungen gefühlt mit dem schlampigen knödel auf´m kopp - nicht dass es mich das gestört hätte ;-)
    sonnige grüsse! <3 xxxxxx

    AntwortenLöschen
  8. Der Dutt mit und ohne Herz ist einen wunderschönen Sommerfrisur für Dich. Danke fürs Zeigen. Das Kleid in espresso finde ich sehr schön für Dich. Ich liebe diese Farbe auch im Sommer und finde auch nur selten etwas daraus. Aktuell immerhin eine Leinenhose.
    LG nach Wien Ines

    AntwortenLöschen
  9. Dutt bei Männern - finde ich selten schön und ist sehr speziell. Das steht nur wenigen. Meine älteste Tochter findet es grauenvoll. Dir steht der Dutt auf jeden Fall ganz hervorragend, genau wie dein Kleid. Mich gibt es am Freitag in einem ähnlichen Farbton ;)
    Simone de Beauvoir - ewig nicht gelesen. Danke fürs erinnern, werde ich mal wieder aus dem Regal holen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. The dress is so beautiful! And you look so glam in this outfit too :)

    AntwortenLöschen
  11. Such a beautiful dress <3 You look gorgeous!!!

    http://www.rakhshanda-chamberofbeauty.com/

    AntwortenLöschen
  12. Simone de Beauvoir habe ich wohl zuletzt im Studium gelesen. Eigentlich viel zu lang her. Aber im Moment bin ich beim Brain-Overkill gelandet, da geht nix, bei dem ich mich mehr als zehn Minuten konzentrieren muss.
    Sowohl Dutt als auch braun sehen seeeehr elegant aus bei Dir! Erwähnte ich, dass ich die Weltbeste Dutt-Knödlerin bin? Vier Jahre fünfmal die Woche dem Kinde einen Dutt basteln haben sich schlussendlich gelohnt. Und die ollen Ballettmeisterinnen waren unglaublich streng, was die Knödel anging :-) Ich habe gestern endlich mal all meine Sommerkleider aus ihren Kisten befreit und festgestellt: Die meisten sind tatsächlich schwarz.

    AntwortenLöschen
  13. Also du weißt ja, warum du für mich immer Audrey sein wirst! Duett geht immer vor allem wenn er so gekommt getragen wird wie von dir! Ich mag Simone de Beauvoir auch sehr gern. Dankeschön vielmals für die Erwähnung! *rotebäckchenkriegt* Ich bin ja von der ersten Stunde an ein Fan von dir und Dank dir und Gunda probier ich sicher bald schwarz mit rot aus!!! you really made my day liebe Andrea. Schön, dass dir die Aktion gefallen hat, ich war mir nicht sicher, ob ihr es gerne lest! Drück dich und LG zu dir! Sabina

    AntwortenLöschen
  14. Love your bag

    New post
    Www.miharujulie.com

    AntwortenLöschen
  15. Einen Dutt bei Männern finde ich sehr gewöhnungsbedürftig - genau wie Vollbärte. Deine Varianten sind ganz bezaubernd - genau wie das Outfit. Braun habe ich persönlich nicht im Kleiderschrank. Es steht Dir sehr gut.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Sehr hübsch, liebe Love T.
    Einen ziemlich hohen, schlampigen Bloggerdutt trug ich in den späten 80er. Dumm nur, dass ich damit natürlich noch größer bin. Habe ihn allso mit 20 eher in den Nacken rutschen lassen.
    Dafür sind sie aktuell natürlich viel zu kurz, da muss schon anständig Länge da sein, sonst sieht das nach nichts aus.
    Ich lese eigentlich nur spannende Bücher. Und meist auch nur welche, die man auch im Zug und ständige Ablenkung gut lesen kann.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  17. Meine liebe Andrea,
    mir gefällt der Dutt sehr gut an Dur, Du hast dafür einfach das Gesicht. Mein Haar ist nicht lang genug für das Teil. Ich würde den unordentlichen Dutt auch tragen, schon wegen der Wärme.
    Dein Outfit gefällt mir an Dir gut, hat aber nicht meine Farben. Mit der hellen Tasche und den helleren Schuhen sieht das toll aus. Der fast gleiche Ton der Teile streckt ungemein. Der Rock hat übrigens eine sehr schöne Linie.
    Danke für den Tipp zu den Büchern. Ist zwar nicht meine Lektüre, aber eins könnte mich vielleicht doch interessieren. Zur Zeit schlafe ich fast immer halb beim Lesen ein, so dass ich kaum über drei Seiten hinaus komme.
    Ich wünsche Dir einen sonnigen Tag.
    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  18. Haben Fran und Du Euch abgesprochen? Bei beiden geht's um Haare? Da bin ich ja gerade noch im Thema, weil ich soeben bei ihr kommentiert hatte. :)
    Also: Einen Dutt hatte ich in meinem ganzen Leben noch nicht, meine Tochter allerdings eine Zeitlang schon und an der fand ich es damals total toll. An Männern auch - die, die sich trauen, sehen meist echt lecker aus damit. :)
    Du mit Deinem Undone-Blogger-Dutt übrigens auch. :)


    Und zur Kleidung: Da Dir dunkles Braun super steht, kannst Du es natürlich auch im Sommer tragen (passt auch so super zu Deinen Haaren) - jedem das, was er mag, finde ich immer - ich bevorzuge da ja Schwarz.


    Zu den Büchern kann ich leider als Nicht-Leserin nicht viel sagen - alles, was ich "nicht lese", liest die bereits erwähnte Tochter allerdings doppelt und dreifach (UND studiert Philosophie, weil sie es so liebt!)


    Das mit Deinem aktuellen Rheumaschub ist übrigens an mir vorbei gegangen - wenn die Tage lang und das Wetter gut sind, bin ich einfach deutlich weniger in der Bloggerwelt unterwegs, tut mir Leid!!!!
    Ich weiß auch gar nicht genau, wie sich so etwas äußert, wünsche Dir jedoch, dass es Dir ganz bald wieder besser geht!! Und alles Liebe nachträglich noch zum Bloggergeburtstag! <3

    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
  19. u look cute in top knot
    keep in touch
    www.beingbeautifulandpretty.com
    www.indianbeautydiary.com

    AntwortenLöschen
  20. You look really nice in that dress, it's so chic!

    http://marylyl.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  21. Simone de Beauvoir habe ich als Teenager in Brasilien fast alle gelesen, wirklich empfehlendswert!
    Dein "Herz-Dutt" sieht klasse aus! Im Sommer einen Dutt tragen zu können, ist optimal! Meine Haare sind leider dafür etwas zu kurz,deswegen halte ich sie mit einer Spange zusammen.
    Ich habe keine persönliche Sommerfarbe, normalerweise greife ich nach Lust und Laune!
    LG und noch einen schönen Tag!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  22. I know what you mean about summer time being too hot to wear long hair. I swoop mine up too. Yours is in the shape of a heart from one angle, how cute. This is a nice classy look on you.

    love, ~Sheri

    AntwortenLöschen
  23. LoveT... this a great looking dress and I like your updo... when my hair is long I have to pull it up in the summer too xox

    AntwortenLöschen
  24. You look gorgeous in this dress. This one is a bit different. You look chic and sexy, my dear friend!

    Have a lovely day!

    AntwortenLöschen
  25. Was fun reading these tips! You look pretty as usual
    xx
    www.junewantsitall.com

    AntwortenLöschen
  26. Beautiful outfit! Thanks for your comment in my blog, would you like to follow each other?:)

    http://julesonthemoon.blogspot.it/

    AntwortenLöschen
  27. Wunderschönes Outfit <3 Du siehst so toll aus <3
    Ganz liebe Grüße :))

    AntwortenLöschen
  28. Very stylish and elegant look! Such lovely pictures!!!!

    AntwortenLöschen
  29. Wenn meine Haare nicht zu lang sind , mache ich mir auch gerne einen Dutt , Und am liebsten wenn es sooo warm ist . Du siehst wie immer sehr chic aus :)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  30. Ja, Dein Dutt ist schön, im Sommer umschlagbar, auch wenn meine Strippen noch zu kurz dafür sind. Aber Deine Beine in den tollen Schuhen bei dem Bild auf der Treppe, das war mein heutiger VOGUE Moment. Danke dafür und liebe Grüße zu Dir - Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  31. Brown, lovely....

    But since my hair has gone gray, I don't care for the color brown, on me. I suppose this is just a "quirk" with me.

    Also, since my hair has gone gray, I do not wear gold jewelry. Only silver. To me, silver jewelry looks better, with gray hair. :-)))))

    Tessa

    AntwortenLöschen
  32. You look beautiful :)

    http://shizasblog.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  33. Der Dutt ist mein jahrelanger Begleiter, weil ich im Sommer einfach mag, wenn der Hals Luft hat. So schön, dass du echt ein Herzal draus gemacht hast :) und Wiedermal siehst du einfach toll aus.
    Liebe grüsse Ela

    AntwortenLöschen
  34. Cute bun. :)
    Nice elegant dress. Black just doesn't go out of style.

    AntwortenLöschen
  35. You are so elegant ! Marvelous style <3

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...