Sonntag, 28. Mai 2017

Topfgucker Österreich, Backen mit Maismehl - Rezept mit Video



Herzlich Willkommen zu Topfgucker mit Heidi und mir. Bloggen verbindet, vor allem wenn Bloggerinnen ähnliche Interessen haben. Ich freue mich sehr darüber, das Deutschland und Österreich, wieder miteinander kochen, backen und vor allem besondere Rezepte ausprobieren. 
Unser gemeinsames Thema heute lautet, Backen mit Maismehl. 
Von mir wird es dazu eine glutenfreie Torte mit Mousse au Chocolat geben. Am Schluss kommt noch ein Torten-Video mit Schritt für Schritt Anleitung. 



Die besten Rezepte, werden nur zu gutem Essen, wenn mit Freude gekocht und gebacken wird


Topfgucker hatte mir immer besonders Freude gemacht, weil ich so gerne koche. Glaube die Liebe zum Kochen und Backen, ist eine ganz wichtige Zutat, um ein gutes Essen zu zaubern. Daher nützt oft das beste Rezept nichts, wenn die Lust am Werkeln in der Küche fehlt.
Gekocht hatte ich schon immer gerne, gebacken weniger. Mit dem älter werden hat es sich nun ausgeglichen, beides macht mir eine Menge Spaß.


Glutenfreie Torte aus Maismehl, Reismehl und Kokosmehl 


Die Torte wird in einer halbrunden Form gebacken, wie für eine Eisbombe oder so. Die Kuppelform ist derzeit sehr beliebt in Backkreisen, daher hatte ich keine Schwierigkeiten, so eine Form zu finden. Hatte mir eine zugelegt, weil es auf diese Art leicht ist, eine schöne Torte hinzubekommen. Die Kuppelform macht beim Aufschneiden was her. Auch wenn man die Torte nur mit einer Schicht Creme füllt. Die Form macht es dann einfach aus. :)
Hier nun die Zutaten und das Rezept für die Torte mit Mousse au Chocolat.

Zutaten für den Teig in 2 Farben

120g Butter 
120g brauner Zucker
1/2 TL Vanillepulver 
Prise Salz
60g Maismehl
50g Reismehl
40g Kokosmehl
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Guarkernmehl
100ml Milch
1EL neutrales Speiseöl (z.B. Sonnenblumenöl)
2EL Kakaopulver
2EL Wasser

Zutaten für die Mousse au Chocolat

100g dunkle Schokolade
2 Eier
10g Zucker
20g Staubzucker
1TL Kardamom gemahlen
120g Schlagobers geschlagen 
Kakaopulver zum Bestreuen



Die halbrunde Backform mit Butter bepinseln und Maismehl ausstauben. 

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. 

Die Eier, Salz und das Vanillepulver dazugeben und gut unterrühren.

Die 3 Mehlsorten mit Backpulver und Guarkernmehl vermischen und zur Ei-Buttermasse geben. 

2/3 des Teiges in die Backform füllen. Den restlichen Teig mit Kakaopulver, Öl und Wasser verrühren und ebenfalls in die Form füllen. 

Die Backform bei 200° in den Ofen stellen und 10min. backen. Die Temperatur auf 160° zurückdrehen und den Kuchen 35min. fertig backen.  

Für die Mousse au Chocolat, die Schokolade schmelzen und mit dem gemahlenen Kardamom verrühren. Die Schokolade etwas abkühlen lassen. 

Die Eier trennen und das Eiklar mit 10g Zucker steif schlagen. 

Das Eigelb mit dem Staubzucker cremig schlagen und die flüssige Schokolade dazurühren. 

Schlagobers und Eischnee unterrühren. 

Der abgekühlte Kuchen wird einmal waagrecht in 2 Teile geschnitten. Den unteren Teil mit Mousse au Chocolat bestreichen und den Deckel wieder drauflegen. 

Nun die ganze Torte mit der Schokomousse überziehen und für ca.3 Stunden in den Kühlschrank stellen. 

Mit Kakao bestreut genießen. :)


Das Video zum Rezept - Einfach Schritt für Schritt zur Torte mit Mousse au Chocolat 


Wer von euch nun lieber ein Video zum Rezept anschauen möchte, kann das nun gerne tun. Ich zeige darin Schritt für Schritt, die Zubereitung dieser einfachen Torte mit der Schokomousse.


Ich bin nun sehr gespannt, was es bei Heidi zum Thema Maismehl geben wird. Denn neue Rezepte, kann man immer gut in der Sammlung brauchen. :)
Im Juni kommen wir mit Topfgucker wieder. Wir laden euch ganz herzlich dazu ein! 


Liebst, LoveT.



Kommentare:

  1. Guten Morgen .
    Sieht das lecker aus :)) Ich hätte jetzt gerne ein Stück von dem Kuchen :))Der sieht wirklich sehr lecker aus . Das Rezept muss ich mir merken .
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag für Dich
    von Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Hach das sieht sehr lecker aus! Bitte heute Mittag ein Stückchen zu einer schönen Tasse Kaffee :)
    Schönen sonnigen Sonntag,liebe Grüße Tina<3

    AntwortenLöschen
  3. Ach der Kuchen sieht so unglaublich lecker aus.
    Danke für das tolle Rezept, den Kuchen muss ich wirklich mal probieren.

    alles Liebe deine Amely Rose und schau auch gerne bei meinem LONDON VLOG auf YouTube vorbei <3

    AntwortenLöschen
  4. Sehr interessante Seiten! Werde sicher immer wieder einmal vorbei schauen. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Schokolade ich liebe Kuchen und das alles in einer Kombination Klasse! Würde jetzt gerne ein Stück probieren...
    Wie schon bei Heidi gesagt: Ich freue mich das ihr die Topfgucker wieder ins Leben gerufen habt! Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  6. Hej,
    auch dein kuchen sieht superlecker aus, mit schokomousse, mmhm :0) hätte ich nicht gedacht, das das mit maismehl geht :0) ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  7. Mhh der sieht wieder total lecker aus.Soviele tolle Rezepte du immer zeigst, da kommt man mit dem nachbacken gar nicht hinterher xD
    Gerade die Kombi mit den verschiedenen Mehrlarten finde ich toll.
    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  8. Also lecker sieht es auf jeden Fall aus!
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  9. Sieht lecker aus. Leider bin ich immer ein bisschen bequem, deshalb wird das wohl nix mit dem "Nachbacken"
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Lecker, lecker :) Ich koche übrigens erheblich lieber als dass ich backe, es ist nur mal vorübergehend vor 3-4 Jahren anders gewesen :) hab da einfach nicht so das Geschick und kann nicht, wie beim Kochen, ohne Rezepte arbeiten, denke, dass es daran AUCH liegt. Nichtsdestotrotz liebe ich selbstgebackene Kuchen usw. sehr, ist gar kein Vergleich mit gekauften. Maismehl zum Backen zu verwenden ist eigentilch sogar nahe liegend, da es ja etwas süsslich ist. Dein Video habe ich bereits gesehen, toll geworden! Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  11. Ich hätte jetzt WAAAAHNSINNIG GERN genau so ein Tortenstück, du Liebe! :-))))
    Und die Kuppelform macht wirklich was her!
    Herzlichst, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/05/durch-die-wuste-vorbei-der-einode.html

    AntwortenLöschen
  12. Yummy - das sieht sehr gut aus. Ich habe leider nicht so viel Geduld zum Torten backen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. gleich gibts einen kurzschluss in der tastatur - so tropft mir der zahn! :-D
    klingt - und vor allem - SIEHT superlecker aus - du bist wirklich eine 1000 sternchen bäckerin! xxxxx

    AntwortenLöschen
  14. Da fällt mir nur eines ein: Lecker. Sehr lecker. Haben will!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  15. wow look so jummy!! Would love to try now :))

    AntwortenLöschen
  16. This looks so beautiful and tasty, I will try to make it :)

    http://fashionconfessions.blogspot.mk/

    AntwortenLöschen
  17. Looks delicious!

    Lauren,
    http://www.atouchofsoutherngrace.com

    AntwortenLöschen
  18. das sieht sehr lecker aus!!!!
    ich wünsche Dir eine leichte Woche.
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  19. Great post dear!

    http://iameleine.blogspot.com/
    http://www.instagram.com/iameleineblog/

    AntwortenLöschen
  20. Looks delicious!!! Thank you for recipe :-)

    AntwortenLöschen
  21. Was soll ich sagen,sieht total lecker aus!
    Dir ein schönen Abend!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  22. Dankeschön für eure lieben Kommentare zu Topfgucker und der Torte ♡ :)
    LG

    AntwortenLöschen
  23. Oh my, this looks scrumptious. I wish I had a slice right now. : )

    ~Sheri

    AntwortenLöschen
  24. Oh, der sieht ja lecker aus! Dankeschön für das Rezept, speicher ich mir doch direkt mal ab ^^

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...