Donnerstag, 22. Juni 2017

Topfgucker - Österreich & Deutschland kochen fruchtig-pikant



Bloggerinnen miteinander - Deutschland kocht mit Österreich. Heute steht unser monatliches Topfgucker-Kochen auf dem Programm. Ich freue mich sehr darüber, mit Heidi kochen und backen zu können. Auf diese Entfernung klappt das natürlich nur virtuell, aber das macht es um so spannender! 
In diesem Jahr stehen unsere Rezepte jeden Monat unter einem anderen Motto. Der Juni wird bei uns fruchtig-pikant. Gefragt war also ein pikantes Gericht mit Obst. Welche Früchte verkocht wurden, blieb jeder von uns selbst überlassen. Ich habe mich für die gesunde Erdbeere entschieden und daraus einen fruchtig-pikanten Salat zubereitet. Party-Salate haben jetzt ja auch Hochsaison! Zu dem Rezept für fruchtigen Salat gibt es auch ein Video, das Schritt für Schritt, die Zubereitung zeigt. Es kommt am Ende dieses Beitrags.


Erdbeersalat mit Laugengebäck/Brot und Erdbeerdressing 


Ganz viele Früchte eigenen sich dazu, sie pur, süß oder eben pikant zu essen. Obst braucht nicht immer eine süße Umgebung, um gut zu schmecken. Ich persönlich esse gerne fruchtig-pikant. Für das Rezept heute, habe ich die Erdbeere zusammen mit Stangensellerie, Salatgurke und Pfeffer zubereitet. Wobei Pfefferkörner schön länger als ideale Ergänzung zu süßen Erdbeeren zählen. 

Der Erdbeersalat wird mit Erdbeerdressing gegessen. Das Brot, in meinem Fall eine Laugenstange, kommt gleich mit rein in den Salat.
Wenn ihr das nicht mögt, den Salat aber gerne nachschnippseln wollt, dann könnt ihr das Brot natürlich auch dazu essen, anstatt es in den Salat zu tun. Für ein Low Carb Gericht, das Brot einfach ganz weglassen.


Das Rezept und die Zutaten für 2 Portionen Erdbeersalat mit Brot


Das Rezept ist für 2 große Teller Salat. Statt dem Laugengebäck könnt ihr auch Brot aus Sauerteig nehmen oder normales dunkles Brot. Hier nun das Rezept.

Zutaten für 2 Portionen Erdbeersalat

250g Erdbeeren
1/2 Salatgurke
4 Stangen Stangensellerie & das Grün
4EL Olivenöl
Schuss Apfelessig
Salz, Pfeffer
frisches Basilikum
2 Laugenstangen oder Brezen


Zubereitung 


Für das Erdbeer-Salatdressing, die Hälfte der Erdbeeren mit einer Gabel pürieren oder durch ein Sieb streichen. Mit Apfelessig, Olivenöl, Salz und Pfeffer verrühren.

Stangensellerie und Salatgurke kleinschneiden.

Laugengebäck in Scheiben schneiden und die restlichen Erdbeeren halbieren.

Gemüse, Erdbeeren und die Brotscheiben auf 2 Teller geben, Basilikum darüber verteilen und mit dem Dressing beträufeln.

Das Grün vom Stangensellerie darüberstreuen.



Das Schritt für Schritt Video zum Rezept 


Wie so oft kommt nun auch noch ein Video. Diesmal vom Erdbeeren pürieren und Sellerie putzen. 

Bei Heidi könnt ihr auch noch ein weiteres Rezept zum Thema fruchtig-pikant anschauen! 
Im Juli kommen wir wieder mit Topfgucker und einer neuen Koch-Idee, wir würden uns freuen, wenn ihr wieder mit dabei seid.



Liebst, LoveT.

Kommentare:

  1. Guten Morgen, da hat die Hitze wohl inspiriert :) Noch ein leckerer Salat! Die Sellerie lasse ich für mich weg, ich mag sie nicht. Einige der wenigen Sachen die ich nicht esse. Bei dem Wetter ist das ein tolles Gericht ohne kochen.
    Schönen Donnerstag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Tina! Ja, hatte es grade entdeckt, wir haben beide Salat gemacht. :D Ich warte ja schon lange darauf, dass wir zufällig etwas ähnliches zubereiten, jetzt war es soweit! :))
      Danke! Dir ebenfalls einen angenehmen Donnerstag <3 LG

      Löschen
    2. allerdings sind unsere Zutaten doch verschieden :))

      Löschen
    3. Sieht toll aus. Obst und Erdbeeren liebe ich. Aber Sellerie esse ich auch nicht, wie Tina. Ich mag gerne Honigmelone in mein meinem Salat. Dazu Schafskäse.
      LG Sunny

      Löschen
  2. Guten Morgen meine Liebe,
    was für ein herrlicher Sommersalat ... der macht bestimmt gute Laune schon beim Zubereiten ♥♥♥
    Hab einen sonnigen Tag,
    Doris

    AntwortenLöschen
  3. appetitlich!!!
    und jetzt weis ich was ich mit unseren vielen gartenerdbeeren mach! (torte is nicht drin wg. des BWs diät) nur muss ich leider den sellerie durch mangold ersetzen, ich mag keinen sellerie. aber mangold wächst hier auch wie wild - sehr praktisch - ein salat ganz aus dem eigenen garten. kräuter gäbs auch noch :-)
    babe - danke für diese geniale idee!!!
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne Beate <3 Dankeschön für deinen lieben Kommentar. :)

      Löschen
  4. Hallo und guten Morgen . Tolle Idee Deine Salatvariante . Sieht sehr lecker aus . Ich denke das probier ich mal aus . Erdbeeren gibt´s ja grad reichlich :))
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Heidi, es war wie immer eine Freude gemeinsam zu kochen! :)

      Löschen
  5. Erdbeeren pikant? Ob ich das mag? Muss ich erst einmal versuchen. Danke für den Tipp. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist tatsächlich einen Versuch wert. Manche mögen es nicht so sehr fruchtig mit pikant zu mischen. :)
      Liebe Grüße zu dir <3

      Löschen
  6. Hallo, Oh wie lecker und genau richtig bei Dr Hitze. Ein tolles Rezept, werde ich mir merken.
    Liebe Grüße Bo

    AntwortenLöschen
  7. Die Fotos sind wunderschön appetitlich, der Salat klingt frisch und schmeckt bestimmt nach Sommer.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich eine sommerliche Salatvariante. :)
      Danke dir <3

      Löschen
  8. Was für eine tolle Idee!Ob lecker - muss ich erst mal testen! Sieht auf jeden Fall sehr sehr gut aus! Ich habe die Tage Melonen-Feta-Salat gemacht auch Lecker! Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Melone-Feta ist eine tolle Mischung, mag ich ebenfalls sehr gerne. :)
      Danke Patricia!

      Löschen
  9. Me encantan las ensaladas y esta tiene buena pinta.

    AntwortenLöschen
  10. Als ich in deinem Video sah, wie Du Pfeffer und Salz den Erdbeeren zugabst, dachte ich, jetzt machst Du wirklich Ernst, Fruchtiges und Pikantes zu kombinieren, aber warum nicht! Eine gute Küche lebt auch von neuen Ideen und Mut, diese umzusetzen.
    Dein Salat sieht total appetitlich aus.
    Liebe Grüße
    Felicitas

    AntwortenLöschen
  11. Adorei!

    http://iameleine.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  12. Hey, ich bin ja ein Fan von Salaten.
    Hab ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...