Posts mit dem Label Lifestyle werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Lifestyle werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 23. Juni 2017

Das Mozartgrab in Wien St.Marx - Besuch zur Fliederblüte



Sehenswürdigkeiten und besondere Plätze in Wien - Einer der schönsten Orte in Wien, ist der St.Marxer Friedhof. Der Biedermeier Friedhof liegt als grüne Oase mitten in der Großstadt und steht unter Denkmalschutz. Hinter den Mauern von St.Marx liegt ein Stück Paradies, das unter anderem auch das Mozartgrab beherbergt. W.A. Mozart bekam hier ein Denkmal gesetzt, nachdem er zuvor in einem einfachen Grab in St.Marx bestattet wurde. 
Am Ende dieses Beitrags folgt noch ein Streifzug durch den verzauberten Friedhof per Video. 

Besuch des St.Marxer Friedhofs zur Fliederblüte


St.Marx ist immer schön, denn der Ort ist irgendwie magisch und anziehend. Ganz besonders sehenswert, ist der Friedhof zur Fliederblüte Ende Mai oder Anfang Juni. Wir Wiener besuchen den Friedhof mit dem Mozartgrab gerne wenn alles herrlich und in zartem Lila blüht. Der Duft schwebt dann mit jedem Schritt mit, umhüllt und tut gut. Ich liebe Fliederduft und freue mich daher jedes Jahr wieder darauf. :)

Donnerstag, 22. Juni 2017

Topfgucker - Österreich & Deutschland kochen fruchtig-pikant



Bloggerinnen miteinander - Deutschland kocht mit Österreich. Heute steht unser monatliches Topfgucker-Kochen auf dem Programm. Ich freue mich sehr darüber, mit Heidi kochen und backen zu können. Auf diese Entfernung klappt das natürlich nur virtuell, aber das macht es um so spannender! 
In diesem Jahr stehen unsere Rezepte jeden Monat unter einem anderen Motto. Der Juni wird bei uns fruchtig-pikant. Gefragt war also ein pikantes Gericht mit Obst. Welche Früchte verkocht wurden, blieb jeder von uns selbst überlassen. Ich habe mich für die gesunde Erdbeere entschieden und daraus einen fruchtig-pikanten Salat zubereitet. Zu dem Rezept für fruchtigen Salat gibt es auch ein Video, das Schritt für Schritt, die Zubereitung zeigt. Es kommt am Ende dieses Beitrags.


Erdbeersalat mit Laugengebäck/Brot und Erdbeerdressing 


Ganz viele Früchte eigenen sich dazu, sie pur, süß oder eben pikant zu essen. Obst braucht nicht immer eine süße Umgebung, um gut zu schmecken. Ich persönlich esse gerne fruchtig-pikant. Für das Rezept heute, habe ich die Erdbeere zusammen mit Stangensellerie, Salatgurke und Pfeffer zubereitet. Wobei Pfefferkörner schön länger als ideale Ergänzung zu süßen Erdbeeren zählen. 

Der Erdbeersalat wird mit Erdbeerdressing gegessen. Das Brot, in meinem Fall eine Laugenstange, kommt gleich mit rein in den Salat.

Sonntag, 18. Juni 2017

Leben nach der Natur - Das Wasser läuft den Berg nicht hinauf



Leben - besser älter werden, oder so. 
Wie das gut, oder vielleicht sogar besser Älterwerden, funktionieren soll? Das ist wohl für jeden einzelnen ein ganz persönlicher Weg, den es gilt herauszufinden und zu leben. Denn gute Lebensqualität ist nichts, das man leichtfertig aus der Hand geben sollte.
In unserer eigenen Verantwortung, ist unser Lebensglück, nun mal am besten aufgehoben.
Am schönsten ist es, wenn die inneren Werte mit dem was wir ausstrahlen, übereinstimmen. Das wäre ganzheitliche Harmonie. Und wie Wissenschaftler herausgefunden haben und davor natürlich schon kluge Philosophen, empfinden wir Menschen, Harmonie als schön. Sei es seelisch, in der Natur oder auch in den Gesichtszügen, uns sympathischer Personen.

Faltenunterspritzungen, günstige Face Liftings in Ungarn, mit oder ohne OP und auch teure Schönheitsoperationen beim Promi Beauty-Doc, sind mir egal. Das soll jeder machen, wie er oder sie, Lust darauf hat. Ich habe keine. Nicht, das ich nicht eitel wäre, oder gar nachlässig mit dem Äußeren. Nur, meine FaulheitGelassenheit lässt mich mit diversen Operationen und Spritzen, für ein strafferes und somit jüngeres Aussehen, erst gar nicht beginnen. Denn mit einem einzigen Termin ist es ja nicht getan. Der Beauty Doktor wird peu á peu zur permanent besuchten Adresse. 
Diverse Erfahrungsberichte, zugegeben von Frauen mit prallen Gesichtern, sprechen da ganze Bände. Es hat also schon seine Faszination, künstlich der vergehenden Straffheit, entgegenzuwirken.

Sonntag, 11. Juni 2017

Backen ohne Mixer - Schnelles Rezept für Kuchen mit Paranuss



Weil das glutenfreie Backen mit Maismehl so gut geklappt hatte, habe ich heute noch ein gutes Rezept mit Video-Anleitung. Für den Kuchen aus Maismehl mit getrockneten Marillen und Paranüssen, brauchen wir keinen Mixer. Die glutenfreien Zutaten, werden einfach nur so vermischt. 
Der Kuchen geht ganz schnell, ist nicht einmal 20min im Backofen und schmeckt köstlich. Wenn man Kuchenformen aus Papier verwendet, entfällt auch das sauber machen danach. Für den Teig reicht ebenfalls nur eine einzige Schüssel. 

Glutenfreier Kuchen aus Maismehl, Paranuss und getrockneten Marillen. 


Getrocknete Marillen eignen sich sehr gut zum Backen, vor allem wenn noch keine Marillensaison ist. Außerdem ist der Genuss dieser getrockneten Früchte gesund. Sie enthalten Vitamine wie A und B5 und Mineralstoffe wie z.B. Kalium. Die Paranuss passt geschmacklich gut zu der süßen Marille und das Maismehl gibt dem Kuchen eine sonnige Farbe.

Samstag, 3. Juni 2017

Selbst- & Blog-Optimierung und Optimierung des Equipments



All diese im Titel erwähnten Optimierungs-Geschichten scheinen mir, mit der Auslöser zu sein, für die etwas müde Stimmung, die gerade vereinzelt unter privaten Bloggern die Runde macht. Daher möchte ich als Ausgleich, und um das leicht verkrampfte etwas aufzulockern, gerne etwas positives in die Internet-Welt schreiben. Sozusagen zur Stabilisierung des Yin-Yang. *lach 
Denn das Bloggerversum ist seit 7 Jahren auch ein Stück weit meine Welt. Die möchte ich, wie viele andere Bloggerinnen und Frauen auch, mit schön und vor allem freundlich gestalten. 


Positiv denken & Was will ich mit meinem Blog erreichen 


Wenn viele Menschen gleichzeitig etwas ähnliches machen, so wie eben Blog schreiben, entsteht immer ein Sog. Eine spezielle Energie greift um sich, der wir uns manchmal nur schwer entziehen können. Ist sie positiv, ist sie inspirierend und es entstehen schöne Dinge daraus. Alles scheint leicht von der Hand zu gehen. Das Gelingen der Projekte ist daher, fast schon, von selbst gegeben. Die Erfolgserlebnisse geben neuen Input und umgekehrt, wir sind die Königinnen auf unserem Blog! 
So läuft es, wenn es angenehm, unverkrampft und locker zugeht. :)

Wenn viele Menschen sich mit etwas bestimmten befassen, so wie das beim Bloggen nun mal der Fall ist, geht die Entwicklung natürlich sehr rasch vorwärts. Da fällt es nicht leicht, sich dem Hamsterrad aus ewiger Optimierung, zu entziehen. Vor allem wenn Ehrgeiz die treibende Kraft ist. Sich ständig zu verbessern, scheint der gerade Weg, zum Erfolg zu sein. Nur darf man dabei nicht müde werden. Denn alle anderen laufen im Takt des Rades weiter, es wird immer schneller .. neues Equipment, bessere Text-Optimierung, bis hin zum rundumerneuerten Selbst.
Die Lösung könnte die sein, einen Blick zurück zu werfen, zum dem ursprünglichen Gedanken darüber, einen Blog zu eröffnen. Vielleicht zu einer Geschichte, als wir den Blog mit Liebe und Euphorie eröffnet hatten. Denn das ist, die positive Seite des Bloggens. :)
Was wollten wir mit dem Blog erreichen, was wollten wir haben, um zufriedene Bloggerinnen zu sein.

Ich persönlich weiß es noch genau. Denn es ist noch immer da und treibt mich positiv an. Dafür brauche ich keine neueste Kamera, kein spezielles Equipment und niemanden, der mir in einem Kurs sagt, wie ich meine Texte schreiben soll. Den ich folge nur meinem eigen Rhythmus. Freude soll mir das bloggen machen, mich trösten, wenn ich es brauche und Spaß bringen, wenn mir nach Unterhaltung ist. Das gilt aber nur für mich und für das was ich mit dem Blog erreichen möchte. 

Outfit-Fotos vor dem Spiegel - posen nur daheim 


Für den Beitrag heute, habe ich Fotos im ganz alten Stil gemacht. Denn ja, vor 7 Jahren, war es noch nicht so üblich, sich ständig draussen fotografieren zu lassen, die Outfit-Fotos wurden daheim gemacht. Entweder vor dem Spiegel oder mit Fernauslöser. Ich selbst sagte damals, Bilder vom Outfit mache ich nur in der Wohnung, ich pose doch nicht vor fremden Leuten wie ein Model herum. *lach So war es damals üblich und niemand nahm Anstoss daran, Blogs waren damals noch sehr privat und persönlich.

Sonntag, 28. Mai 2017

Topfgucker Österreich, Backen mit Maismehl - Rezept mit Video



Herzlich Willkommen zu Topfgucker mit Heidi und mir. Bloggen verbindet, vor allem wenn Bloggerinnen, ähnliche Interessen haben. Ich freue mich sehr darüber, das Deutschland und Österreich, wieder miteinander kochen, backen und vor allem besondere Rezepte ausprobieren. 
Unser gemeinsames Thema heute lautet, Backen mit Maismehl. 
Von mir wird es dazu, eine glutenfreie Torte mit Mousse au Chocolat geben. Am Schluss kommt noch ein Video mit Schritt für Schritt Anleitung. 



Die besten Rezepte, werden nur zu gutem Essen, wenn mit Freude gekocht und gebacken wird


Topfgucker hatte mir immer besonders Freude gemacht, weil ich so gerne koche. Glaube die Liebe zum Kochen und Backen, ist eine ganz wichtige Zutat, um ein gutes Essen zu zaubern. Daher nützt oft das beste Rezept nichts, wenn die Lust am Werkeln in der Küche fehlt.

Donnerstag, 25. Mai 2017

Leben & Blogger 50Plus - Lesen ist Kopfkino, schreiben oft auch



Dieser Blog ist mein privater Beauty und Lifestyle Blog. Daher schreibe ich alles aus meiner Warte auf, so wie ich persönlich mit Mode, dem Leben und Kosmetik umgehe. Seien es bei Mode die Schnitte, die Farben oder die Länge verschiedener Modelle. Es ist mir ein Anliegen das zu erwähnen, weil mir vorkam, dass ich mit meinem Beitrag, Frauen 50Plus in engen T-Shirts, leider ein bisserl missverstanden wurde.

Mein Beitrag wurde in der Weise missgedeutet, als wenn ich darin gefragt hätte, ob man als Frau ab 50, enge Oberteile und Shirts tragen dürfe.
Ich weiß zwar, das es viele solcher Beiträge im Netz gibt, in der Art, ob man als ältere Frau kurze Röcke tragen darf, oder ärmellose Kleider u.s.w. Das ist auch legitim und für manche Frauen vielleicht sogar interessant. Nur, ich stelle solche Fragen nicht gerne. Denn was wir anziehen mögen, egal in welchem Alter, entscheiden wir doch am liebsten und auch besten selbst.
Ich habe das Missverständnis hiermit nun aufgeklärt und gut is. :)
Der Beitrag über die engen T-Shirts brachte aber tatsächlich positives, ich habe Dank der Tipps in den Kommentaren und auf FB, inzwischen 3 neue Oberteile. Dankeschön dafür! :)

Der Grund warum ich blogge - Keine Regeln für Altersgruppen 


Mein Beweggrund einen Blog zu eröffnen, war der, das es für mich keine allgemeinen Regeln für bestimmte Altersgruppen gibt. Weder in der Mode noch in dekorativer Kosmetik. 
Mein Blog entstand damals aus einem Moment heraus. Es wurde irgendwo behauptet, das Frauen ü40 keine bunten Lidschatten tragen sollten. Ich sah meine bunte Lidschattenpalette von MAC an und überlegte genau eine Minute. Dann eröffnete ich mit, Looks of LoveT., meinen Beautyblog. 

Mittlerweile bin ich über 50 und mein Blog feiert bald 7 Jahre bestehen. Ich ziehe mich anders an als noch vor Jahren, meine Figur hat sich verändert und mein Gemüt sowieso. Darüber schreibe ich hier.

Dienstag, 23. Mai 2017

Jünger aussehen, jung bleiben bla bla & Topfgucker Reloaded



Jung zu bleiben oder jünger auszusehen als ich bin, möchte ich persönlich, nicht als Ziel haben! Die Erfolglosigkeit dieses Unterfangens, ewig jugendlich zu sein, ist vorprogrammiert. Wir werden älter, das ist eine Tatsache.
Daher lese ich über Artikel dieser Art, gerne hinweg.
Klar, sie häufen sich in meiner Timeline bei Twitter. Und der baldige Sommerbeginn wird es nicht besser machen. Der Körper von uns Frauen wird, wie immer, verbal niedergemacht werden. Cellulite, Schwabbelbäuchlein und Co., werden zum Alptraum gemacht. Mit unseren Gesichtern, sieht es nicht besser aus. Make up Artists sprechen nicht vom Betonen der Vorzüge durch Schminke, nein, es geht momentan meist darum, jünger auszusehen mit Make up. Und was ist wenn nicht, ist man dann schuldig, weil man mit einem alten Gesicht auf die Strasse geht?!
Erst vor kurzem hat Nora Tschirner in einem Interview gesagt, wir können Reichtum, Macht oder Wissen anhäufen, aber nicht Jugend. Der Satz sagt eigentlich alles.

Schminken, anziehen, Sport machen und vernünftig Essen, alles okay und gut so. Aber um sich wohl, fit und hübsch zu fühlen, ja. :)
Wenn wir alles nur tun um jünger auszusehen, wird der Tag kommen, an dem wir den Moment nicht mehr genießen können. Denn die Sorge, ob wir denn morgen auch noch jünger aussehen werden, wird den heutigen Tag, an dem wir wunderhübsch sind, überschatten. 

Topfgucker Reloaded - Deutschland & Österreich kochen und backen wieder 


Heidi aus Deutschland und ich, hier aus Österreich, kochen und backen wieder getrennt, und doch miteinander. Das Konzept unserer Topfgucker-Idee bleibt im Großen erhalten. Statt fixen Zutaten, wird es in Zukunft ein spezielles Thema geben, rund um das wir unser Essen zubereiten. Diesmal haben wir uns für, Backen mit Maismehl, entschieden.

Mittwoch, 17. Mai 2017

Essbare Blüten sammeln - Wiesenblumen gezuckert & getrocknet



Essbare Blumen und Blüten, haben einen festen Platz in meiner Frühlings- und Sommerküche. 
Die bekanntesten Blumen zum Essen sind die zarten Rosenblüten, die kleinen Gänseblümchen, der Löwenzahn und die gelben Zucchiniblüten. Aber auch die lila Malvenblüte landet gerne mal in unseren Salaten. 
Dekorieren und Anrichten ist, seit Instagram, zur Königsdisziplin in der Küche geworden. Blogger haben mit ihren Fotos, einen wahren Boom ausgelöst. Ich finde das richtig gut. Denn das Schöne nahm, für meinen Geschmack, zu wenig Platz beim Thema Küche & Essen ein. 
Schön zu dekorieren, den Teller mit dem Essen ansprechend herzurichten, finde ich wichtig. 
Es kann im Alltag nie liebevoll genug zugehen. Die täglichen Mahlzeiten nett zu gestalten zeigt Lebensfreude und auch Liebe, für andere und ebenso für sich selbst. 
Zum Thema, essbare Blumen und Blüten, zeige ich heute süße Wiesenblumen, bezuckert und dann getrocknet. 
Ein wunderschönes Video gibt es auch dazu. Es kommt am Schluss dieses Blog-Posts. :)

Essbare Blüten und Blumen von der Wiese 


Essbare Blumen und Blüten gibt es zahlreich, falls ihr sie selbst suchen mögt, empfehle ich einen erfahrenen Begleiter beim Sammeln an der Seite zu haben. Oder bei Interesse, einen der zahlreichen Kräuterkurse zu besuchen. Für alle aus Österreich, stehen hier auf Wildkräuterleben, die vielfältigsten Kurse mit Datum zur Auswahl. Es ist immer gut zu wissen, welche Blumen und Blüten sich zum Kochen und Essen eignen. 
Nun zu den essbaren Blüten, die ich gesammelt hatte. 

Meine Blumen zum bezuckern und trocknen, sollten am liebsten frisch von der Wiese kommen. Daher ging es zum sammeln hinaus in die Natur. Wildblumen gibt es im Frühling in Hülle und Fülle.

Mittwoch, 10. Mai 2017

Rezepte mit Kastanienmehl - glutenfreie Madeleines & Muffins



Kastanienmehl ist seit einigen Wochen meine neue Zutat um glutenfrei zu backen. Ich habe damit schon einige Kuchen gebacken und auch diverse kleine Mahlzeiten gekocht, es wird also in nächster Zeit einige Rezepte mit Kastanienmehl geben. Heute möchte ich Madeleines und Muffins mit Kastanienmehl und Buchweizenmehl zeigen. Gute gesunde Rezepte gehören hier ja schon länger zur Lifestyle-Rubrik Food. In Zukunft gibt es nun auch öfter einmal ein Video dazu. Meist poste ich ja sehr einfache Rezepte. Ab nun ist in Videos ebenfalls zu sehen, wie leicht gesundes Essen in der Zubereitung sein kann. Die Madeleines aus Kastanienmehl schmecken unglaublich gut und aromatisch. Alle die keine eigene Backform für das kleine Gebäck haben, backen einfach Muffins aus dem Teig.

Buchweizenmehl - glutenfrei und gesund


Rezepte mit Buchweizenmehl hatte ich schon öfter gezeigt. Es gehört zu meinen Lieblings-Mehlen. Es ist glutenfrei und auch sonst sehr gesund und somit absolut zu empfehlen.

Samstag, 6. Mai 2017

Leben & Reisen - Auf dem Weg nach Mailand .. liegt Villach



Das Leben geht manchmal Wege, die im ersten Augenblick nicht schön erscheinen .. oder zumindest nicht am Besten für uns. So musste ich z.B. Anfang April meine Reise nach Mailand abbrechen. Was für eine Niederlage für mich. Im Nachhinein, ist es aber nicht mehr schlimm, sondern wurde zu einer schöne Erinnerung. Da Villach auf dem Weg nach Mailand liegt, ging meine Geschichte gut aus. :)
Ich hatte hier schon oft geschrieben, dass ich mich von meiner Krankheit nicht gerne aufhalten lasse. Mich starke Schmerzmittel und weitere Medikamente nicht daran hindern, Wege und Anfahrten auf mich zu nehmen, um Dinge zu tun und zu erleben, die mir Freude machen. Ich winke beim Wort, Risiko, schon mal gerne ab. Behalte es nur ganz weit hinten im Kopf. 
In diesem Jahr musste ich schon einmal aufgeben, als am Fluss bei Lagerfeuer gekocht werden sollte. Ich hatte einfach schlapp gemacht. Und nun geschah es wieder. Das Wort, Risiko, ist nun etwas präsenter in meinen Gedanken. Auch wenn ich versuche, es weiterhin nicht zu viel Raum einnehmen zu lassen. 
Die Fotos heute, sind schon von Anfang April. Irgendwie habe ich wohl, über einen Monat lang gebraucht, um sie zu sortieren und für einen Beitrag fertig zu machen .. 

Villach in Österreich statt Mailand in Italien 


Anfang April saß ich im Nachtzug nach Mailand, ich liebe diese Stadt mit ihrem schönen Dom und der eleganten Lebensart. Ich wollte bei Pennyblack shoppen und danach mit Blick auf den Dom Kaffee trinken. Von Wien bis Klagenfurt ging alles noch halbwegs gut. Der Kreislauf machte zwar schon lange vor Klagenfurt Probleme, aber das ich es nicht bis Mailand schaffen würde, war mir dann ab Klagenfurt so wirklich bewusst.

Freitag, 21. April 2017

Salat mit Spinat, Apfel, Linsen und Camelina- Leindotteröl



Es gab auf dem Blog in den letzten Wochen wenige gesunde Rezepte zu sehen, obwohl ich da sonst schon viel Wert darauf lege. Denn Leben, oder zeitgemäß Lifestyle genannt, beinhaltet auch das Thema Ernährung. Wenn man in Zeitschriften blättert oder im Fernsehen herumzappt, dann ist Essen schon ein großes Thema. Dem Kochen und Backen wird viel Sendezeit gegeben. Hier auf dem Blog, ist das sonst ebenfalls so. Nur war irgendwie immer etwas los, über das ich schreiben wollte, so das eine meiner Lieblings-Rubriken, Kochen & Essen, zu kurz kam. 

Eiweiß, Low Carb, Äpfel und überhaupt gesundes Essen


Als Blogger erwartet man von sich selbst ja schon ein wenig, up to date, zu sein. Denn wen interessieren schon Ernährungs-Weisheiten, die gestern im Trend lagen?! Nur muss ich ehrlich sagen, gerade auch beim Thema Essen und den diversen Trends ums Essen, blicke ich nicht mehr ganz durch. Aber eigentlich auch egal, denn es gibt so viele Arten der guten Ernährung, wie es Familien gibt. Fast jeder Clan schwört auf die eigene Rezepte Sammlung und lässt sich da nicht dreinreden. Was gesund ist, bedeutet fast für jeden einzelnen Menschen etwas anderes.
Ich kenne Leute die Eierschalen vermahlen und ins Müsli streuen und welche die fast nie Gemüse essen. Jeder dieser Menschen lebt noch, es muss also mehrere Arten geben sich zu ernähren.

Donnerstag, 20. April 2017

Leben - Blauer Himmel .. oder Zeit ins Glück investieren



Glücklich zu sein ist mir wichtig. Klar, der Zustand des Glücklichseins, ist kein endloser. So wie alles, ist auch Glück vergänglich. Ewiger Glückstaumel in unserem Leben, wäre vielleicht auch eine Überforderung und würde daher sowieso, in einer Steilkurve nach unten enden müssen. Aber so weit kommt es gar nicht, denn meist ist Glück ein augenblicklicher Zustand. Zumindest das unbändige Glücksgefühl.
Wenn ich an Glücklich sein denke, dann eher an Momente die mein Herz berühren, mich von innen heraus wärmen und strahlen lassen. Es können alltägliche Dinge sein, die Glück in mir auslösen. Oder auch kleine Überraschungen. Wenn zum Beispiel Augenblicke, ganz unvermutet, zu etwas besonderem werden. 
Das Glücklich sein, lässt sich kaum planen, mit Zwang passiert da rein gar nichts. Aber wir können versuchen offen zu bleiben, damit das Glück, jederzeit in unser Herz hinein kann. 

Mustermix Outfit - Sweater mit Blumendruck zum gemustertem Rock 


Das Outfit mit dem Blumen-Sweater, ist von einem dieser milden Tage, die nach dem Winter so angenehm sind. Weil die Wärme der Sonne, sogar durch die Jacke zu spüren ist. Ja, der Frühling ist schon etwas besonderes. :)

Der Sweater mit dem Blumenmuster hatte zu meiner guten Laune gepasst. Zum gemustertem Rock ebenfalls! Ich mag Mustermix auf alle möglichen Arten. Egal ob mit Streifen, Blumen oder abstrakten Mustern, bunt oder schwarz-weiß, ich mixe da nach Lust und Laune.

Dienstag, 18. April 2017

DIY Rosen aus Papier basteln - wohnen & dekorieren im Frühling



Diese kleine Deko-Idee für den Frühling ist leicht gemacht. Für die Rosen aus Seidenpapier braucht es nicht viel Zeit und nur wenig an Material. Damit geht wohnen & dekorieren im Frühling ganz einfach. Die Röschen wirken am besten dicht an dicht in einem dekorativen Gefäß angeordnet. Das kann von der Pappschachtel bis hin zur leeren Teedose alles mögliche sein. Rosa Seidenpapier bietet sich für die kleinen Rosen sehr gut an, die Dekoration hat dann etwas romantisches an sich. In weiß gehalten, oder gelb, sehen die Blumen bestimmt auch sehr hübsch aus. 
Wie immer kommt in diesem Beitrag zumThema, DIY - Wohnen und dekorieren, ganz zum Schluß noch ein Video mit Bastelanleitung. 

Papierblumen - Rosa Rosen 


Basteln ist jetzt nicht so eine Leidenschaft von mir, also generell. Mich interessieren nur Blumen und Blüten aus Papier.

Sonntag, 2. April 2017

Vergessene Orte in Österreich ...Das Video zu Lost Places



Kennt ihr Lost Places, habt ihr in eurer Umgebung oder sogar auf Reisen schon welche entdeckt? 
Vor einigen Tagen hatte ich einen der vielen Lost Places entdeckt, also einen Ort der verlassen ist und dessen Zukunft ungewiss. Sich zu trauen, einen der verlassenen Orte zu betreten und zu filmen, ist schon seit Monaten so etwas wie Kult. Ja Kult, denn Trend wäre als Wort viel zu wenig, für dieses Abenteuer. 
Also ich nenne es Abenteuer. Denn man muss wissen, dass ich von Natur aus ein Angsthase bin. Aber ich sage mir, das es bestimmt besser ist, mit dem älter werden etwas Mut zu entwickeln, als vielleicht sogar noch ängstlicher zu werden. Das Forgotten Places Video, kommt zum Schluss dieses Beitrags. :)

Lost Places .. Österreich 


Zu den ungeschriebenen Regeln gehört es, dass die Lost Places zwar gefilmt oder fotografiert werden dürfen, aber man darf nicht sagen wo sich der Ort befindet, an dem man filmt.

Sonntag, 26. März 2017

Was mich glücklich macht - Schneeglöckchen & French Toast



Das Leben will gelebt werden. Immer in die eine Richtung, nämlich vorwärts. Daher macht es auch bestimmt Sinn, vorauszuplanen. 
Sich Gedanken über etwas im Voraus zu machen, oder auch mit dem Blick zurück, Vergangenes zu analysieren, ist fest verankert in unseren Gedankengängen. Wer vorausschauend agiert, gilt als vernünftig. Wer zu fest an der Vergangenheit hängt, eher schon als etwas schrullig. 

Den Tag leben 


Je älter ich werde, um so mehr gelingt es mir den Tag zu leben. Das mag komisch klingen, aber ich war da tatsächlich nie wirklich gut darin. Meist war ich mit den Gedanken, immer schon, einen Tag in der Zukunft. Besonders fiel das an Geburtstagen auf, die mochte ich nie feiern. 
In der Serie Ally McBeal, sagt einmal der Boss von Ally zu ihr .. Du möchtest deinen Geburtstag nicht feiern, weil du dann genau an diesem einen Tag, in dieser Sekunde, leben müsstest. Und das kannst du nicht. Ich weiß nicht mehr genau ob er gesagt hat, das willst du nicht oder das kannst du nicht. Aber etwas in der Art war es. Dieser Satz hatte mich damals genau erwischt, mich aufgeblättert wie ein Buch. 


Den Tag zu leben macht mich glücklich 


Ally McBeal ist schon viele Jahre her, es hat sich seither vieles verändert. Unter anderem das, dass ich gelernt habe, im Hier und Jetzt zu leben. Heute weiß ich, den Tag zu leben ist um so vieles leichter, als gedanklich ewig einen Schritt voraus zu hetzen. Denn vieles vor dem man im Gedanken Angst hatte, trifft dann tatsächlich, gar nicht ein. Klar, es passiert oft etwas überraschendes, aber meist etwas anderes, als das, an das man gedacht hatte. Für die Eventualität ist man selten wirklich passend eingestellt und gerüstet.

Samstag, 18. März 2017

Glutenfrei leben - Backen mit Quinoamehl & Kokosblütenzucker



Da die Rouladen mit Quinoa letzte Woche so gut angekommen sind und es scheinbar dazu kommt, das Quinoa bald einen der vorderen Plätze inne hat, wenn es um gesunde Ernährung geht, lege ich heute noch ein Rezept damit nach. Für diesen Kuchen heute, ist es das beste, Quinoa gleich gemahlen zu kaufen. Dadurch erspart man sich das Kochen und kann gleich anfangen den Quinoakuchen mit Schokolade und Nüssen zu backen. Das ist mir persönlich lieber, ich mag das unkomplizierte Backen gerne.
Quinoa zählt zu den Low Carb Nahrungsmitteln. Mir persönlich ist das ziemlich egal, aber einige Frauen die ich kenne, nehmen momentan mit Low Carb Ernährung erfolgreich ab. Daher habe ich es dazugeschrieben. 
Mir selbst gefällt der Quinoa-Kuchen wegen dem schokoladigen Teig und der teilweise flüssigen Schokolade beim Anschnitt. Auf dem ersten Foto ist die geschmolzene  Schokolade, bei dem köstlichen Kuchenstück, gut zu sehen. Das schmeckt so richtig gut! Glutenfrei ist der Kuchen ohne Mehl sowieso. Gesüßt wird er mit dunkler Schokolade und Kokosblütenzucker. 

Schokoladenkuchen mit Quinoa - Zutaten und Rezept in Cups angegeben


Um die Zutaten in Cups abzumessen, habe ich so eine Matrjoschka Figur, bei der jeder Teil einer Maßeinheit in Cups entspricht. Sie beginnt bei 1 Cup und geht bis 1/4 Cup runter. 
Wenn ihr vorhabt viel zu backen, lohnt es sich in einen Cups Messbecher oder ähnliches zu investieren. Erstens macht das Backen so Spaß, es ist einmal etwas anderes, außerdem sind viele Rezepte in Cups angegeben. Klar, man kann auch mit einer Kaffeetasse messen, aber bei einem 3/4 Cup, muss man dann schon nach Gefühl gehen. So Cup-Einheiten gibt es süß gestaltet, wie meine Matroschka oder auch als Cup-Skala in großen bunten Löffeln eingraviert, die sehen in der Küche dann auch dekorativ aus.

Mittwoch, 15. März 2017

Ostereier & Blüten aus Papier basteln - DIY Osterdeko Video



Wie in einem der letzten Beiträge zu lesen war, wohne ich ziemlich puristisch, ohne Vorhänge, Bilder, Teppiche und dergleichen. Es ist schon fast ein Hang zum minimalistischen Wohnen. Selbst meine Küche ist nur mit dem Notwendigen ausgestattet. Aber schon so, das ich meine, darin ohne Abstriche kochen zu können. 
Wenn ich Abwechslung möchte, oder doch einmal den Drang nach Dekoration verspüre, dann bastel ich mir meist etwas aus Papier. Diese Art zu dekorieren, passt zu meinem Lebensstil. Ich gehöre nicht zu den Frauen, die am Materiellen hängen. Materielle Dinge oder Besitz, geben mir nicht das Gefühl von Luxus, sondern eher das Gefühl angebunden zu sein. Deko-Ideen aus Papier, kommen mir daher immer recht. 
Seit einiger Zeit, mache ich nun ebenfalls Videos, mit meinen DIY Ideen und Dekorationen. Diesmal ist es etwas für Ostern geworden. Und zwar Ostereier und kleine Blütenknospen aus Papier. Die Bastelanleitung folgt ganz unten in diesem Beitrag. 

Osterdekoration aus einem Zweig/Ast und Papier 


Dieser Osterzweig, ist die minimalistische Art, für Ostern die Wohnung zu schmücken. Wir suchen uns dafür einfach nur Papier in den passenden Farben und etwas Bast für die Schleifen. Den Ast finden wir Dank des kräftigen Windes, sogar in der Stadt,  in einem der zahlreichen Parks. Als Vase kann jede leere Flasche dienen.

Sonntag, 12. März 2017

Low Carb Krautrouladen mit Quinoa - vegetarisches Rezept



Low Carb Rezept für Krautrouladen 
Heute möchte ich noch schnell, bevor der Winter bald zu Ende geht, ein gutes Low Carb Rezept für Krautrouladen teilen. Es schmeckt aber bestimmt auch ab nächsten November wieder gut, falls es jetzt nicht mehr zum Gusto passt. Immerhin wünschen wir uns schon den Frühling herbei! 
Hier nun das Rezept für die Krautrouladen, sie sind vegetarisch und glutenfrei.

Mittwoch, 8. März 2017

Milchreis & Co. - Warmes Essen bringt den Motor in Schwung


Warme, breiige, Mahlzeiten sind nicht zu unterschätzen! Vor allem morgens gegessen, können sie den Verdauungsmotor in Schwung bringen. Dabei ist es egal ob der Brei aus Reis, Buchweizen, Hafer, Hirse oder anderen Getreidesorten zubereitet wird. Milchreis zu kochen dauert etwas länger, er ist eher für das Wochenende oder Abends einzuplanen. Unter der Woche eignen sich Produkte in Form von Flocken für den Frühstücksbrei. Getreide und Reis, in Form von Flocken, gibt es mittlerweile fast überall zu kaufen. Ich nehme mir meine Reis- und Hirseflocken meist von DM mit. 

Notiz an mich, ich könnte eigentlich auch einmal einen Beitrag mit Rezepten für warme Frühstücksbreie schreiben, denn es gibt kaum eine effektivere Methode um Morgens den Motor in Schwung zu bringen und den Verdauungsapparat anzukurbeln. Das weiß ich von meiner super guten TCM Ärztin, die hatte mir nämlich einmal warme Frühstücksbreie verordnet. Seither gebe ich sehr viel, auf diese Art des Frühstücks. 
Heute zeige ich aber ein kleines Rezept für Milchreis mit Gewürzen. Dieser Milchreis wird nicht aus Rundkornreis gekocht sondern aus Basmati Reis. Das Rezept ist glutenfrei, wenn ihr laktosefreie Milch verwendet, ist es auch noch laktosefrei.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...