Posts mit dem Label Schwarz werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Schwarz werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 15. Februar 2017

3 Arten die Military Hose zu kombinieren - Outfit mit Zotteljacke



Hosen sind nicht mein liebstes Kleidungsstück, aber Hosen im Military Stil oder Camouflage Look mag ich total gerne. Jeans fristen in meinem Kleiderschrank ein Dasein, ganz weit hinten oder auch im Hosenstapel ganz unten. Die Hosen in Camouflage und Tarnfarben, trage ich aber doch immer wieder. Deshalb habe ich mich nun 3x in meiner neuen grünen Hose fotografieren lassen und bin selbst ein wenig erstaunt, wie unterschiedlich die Outfits ausgefallen sind. Immerhin haben wir Winter und ich war jedes mal eingepackt in Jacken und Mäntel. Heute gibt es nun Outfit Nr.1 meiner Military Kombinationen. Diesmal mit Schnürstiefel und schwarzer Zotteljacke.

Aus gegebenen Anlass möchte ich noch erwähnen, denn es war heute Frühlingshaft, vergesst den Sonnenschutz nicht! Ganz natürlich und ohne Chemie, geht das mit einem kleinen weißen Schirm
Falls es alltagstauglicher sein soll, funktioniert auch noch Foundation mit Lichtschutzfaktor.   
Ja ich weiß, wir haben Mitte Februar, ich habe lediglich ein bisserl vor mich hingeträumt *seufz
Im Alpenland bleibt es noch länger winterlich, da müssen wir durch, also zurück zur Wintermode. 

Mode im Military Style - Die grüne Hose 


Andrea vom wunderschönen Modeblog here I am macht sehr gerne Styling-Reihen mit einem bestimmten Kleidungsstück. Vor kurzem erst hat sie einen Fake Fur Kragen in 3 Varianten getragen gezeigt. Ich möchte hier als Beispiel mein liebstes Outfit aus dieser Mode-Reihe von ihr verlinken.

Bei mir wird es nun eine grüne Hose im Military Look sein, die ich 3x in verschiedenen Outfits zeigen möchte. Die Hose ist ziemlich neu, hatte sie Dezember im Sale gekauft und dann gleich auf Reisen mit. In Hamburg hatte ich sie schon einmal getragen.

Dienstag, 14. Februar 2017

Tierisch verliebt - Weißes Nail Design mit Hund & Schmetterling



Das heute ist kein üblicher Beauty und Wellness Beitrag, denn Hurra, wir haben den 14. Februar und somit Valentinstag! Nur, wo soll man die Schmetterlinge bloß hernehmen, wenn sie nicht gerade zufällig und höchstpersönlich an Valentinstag, im verliebten Bauch herumflattern? Ich hätte da später allerdings noch ein Video, zwar nicht mit Schmetterling, aber auf vielfachen Wunsch, mit Lieberling.

Unser lieber Kreativkopf bei den ü30 Bloggern, Heidi von Heidis Seite, hatte die gute Idee den Tag doch einmal tierisch verliebt anzugehen. Ich mochte die Idee und bin heute dabei, mit einem Hund. 
Tja er ist, wie das im Leben manchmal vorkommt, nicht gerade hübsch. Aber in meinem Alter hat man, im besten Fall, genug Charakter um darüber hinwegzusehen. 

Nail Design mit nicht so hübschen Hund - Schwarz & Weiß


Für das Design auf dem Fingernagel braucht ihr einen Nagellack in Schwarz und einen in Weiß. Sie sollten beide gut deckend sein, da beide Farben in nur einer Schicht lackiert werden. Nero von Gosh ist zum Beispiel ein sehr gut deckender schwarzer Nagellack, das Weiß von Crabtree und Evelyn deckt ebenfalls mit nur einer Schicht. Die Marke ist allerdings nebensächlich, er sollte einfach gut deckend sein.

Für den nicht so hübschen Hund habe ich mit Weiß die Gesichtsform gepinselt und mit Schwarz Ohren, Augen und Schnauze. Das Design erklärt sich durch das Foto aber eh von selbst. Die weißen Punkte in den Augen habe ich mit Holzspießchen hineingetupft. Es ist also kinderleicht.
Wenn euer Hund allerdings hübsch wird, dann seid ihr raus. Denn die Vorlage dient tatsächlich nur für einen nicht so hübschen Hund. Wenn ihr die Schnauze mit rosa Nagellack malt , wird auch keine Kuh daraus. Falls ihr die schwarze Schnauze aber kleiner hinbekommt und die eckigen Ohren runder, wird daraus ein akzeptabler Pandabär. Ein Schmetterling wird aus dem Hund aber nie und nimmer. Der kommt erst weiter unten.

Donnerstag, 5. Januar 2017

Etwas völlig Unsinniges tun, oder nur Ballerinas im Winter tragen



Hallo ihr Lieben, hoffe ihr seid alle gut in 2017 angekommen! Happy New Year! Ich selbst bin den Jahreswechsel ruhig angegangen. Aus den Kommentaren vom letzten Beitrag konnte ich rauslesen, das es bei vielen von euch ebenso war. :)

Nun zum Titel des folgenden Artikels, denn um ehrlich zu sein, habe ich in meinem Leben schon weitaus unsinnigere Sachen gemacht, als Ballerinas im Winter zu tragen. Zum Beispiel bin ich mit 18 Jahren in das Kellerlokal eines Motorrad Clubs gegangen. Und das, weil mich meine Freundin dorthin zum Tätowieren mitgenommen hatte. 
Damals gab es nämlich noch keine offiziellen Tätowierstudios. Von Tattoo Shops konnte in Wien da noch ganz lange nicht die Rede sein. Als schleppte mich Bernie (Bernadette aus Wienerneustadt) in den Club voller Motorradfahrer in Lederkluft. 

Mein Tattoo aus dem Motorrad-Clublokal 


Bernie war ebenso klein wie ich. Wir zwei 1.60m hohen Mädchen kamen in diesen Club riesiger Männer, mit mächtigen Bärten, Haaren zum Zopf gebunden und Ledermontur an. Es wurde von einem Augenblick zum Nächsten mucksmäuschenstill in dem Clublokal. 
Der Weg von der Tür bis hin zur Theke erschien mir ewig. Verfolgt von mindestens 60 Augenpaaren gingen wir kerzengerade zum Tresen. Sollte noch dazu erwähnen, das Bernie bevor wir reingingen sagte, du darfst keine Angst zeigen, sonst tätowieren sie uns nicht .. na dann

Da Bernie schwarz gefärbte Haare hatte und dadurch etwas erwachsener aussah, hatten wir vorher beschlossen, das sie reden und unser Anliegen vortragen sollte. Mit fester Stimme sagte sie, wir kommen wegen einem Tattoo, ich hatte darüber schon mit jemandem am Telefon geredet.
Ich hatte in dem Moment Ehrfurcht vor ihr .. ich meine, wir waren 18, irgendwo in Wien in einer ziemlich finsteren Ecke, in einem Kellerlokal mit 60 Männern, von denen mir jeder doppelt so groß vorkam wie wir beiden Mädchen zusammen .. 
Der Mann hinter der Theke sagte, okay, was wollt ihr denn haben? 
Bernie sagte, einen Skorpion .. der Mann drehte den Kopf zu mir, sagte .. und du?

Dienstag, 13. Dezember 2016

Meine Lieblingszonen - Was mögen Frauen an ihrem Körper



Hallo, grüß euch ganz herzlich zu einem großartigen Thema, wie ich finde! Es geht um unsere Figur und die jeweiligen Lieblingszonen von uns Frauen. love love love! Was mögen wir Frauen an unserem Körper, welche Körperzonen betonen wir gerne mit Mode und Accessoires, was sind unsere Tricks!?
Ausgedacht hat sich diese tolle Geschichte, wieder einmal, die liebe Moppi von Moppis Blog

Mode - Lieblingszonen betonen 


Mir gefällt die Idee der Lieblingszonen auch deswegen so gut, weil ich genau in diesem Jahr meinen Körper, ja fast schon wieder lieben, gelernt habe. Momentan verändert sich mein Aussehen ständig, das Gewicht verteilt sich anders, meine Haare verändern sich von der Struktur und Farbe und ich gehe geistig ziemlich fröhlich mit, mag jede Veränderung, denn auch das bin ich :)
Darum kam mir die Idee unsere Lieblingszonen zu markieren nun, am Ende dieses wichtigen Jahres, gerade recht. 
Denn genau so mache ich es jetzt auch mit der Auswahl meiner Kleidung. Ich betone das was mir taugt, was mir an meiner Figur gefällt, meine Lieblingszonen eben :)
Das sind zur Zeit, Schultern, Hals-Nacken, Taille und Beine von den Knien abwärts.

Freitag, 9. Dezember 2016

Mode - 12 schwarze Kleider - Blick in meinen Kleiderschrank



Hallo ihr Lieben! Die Winterzeit bietet sich für einen Überblick und auch Resümees, bezüglich einiger Dinge und Lebenssituationen, ja schon ein wenig an. Speziell im Dezember, wenn das Ende des Jahres näher rückt. Vielleicht sind wir sogar in einem Alter, wo wir keinen Pakt mehr an guten Vorsätzen, die im nächsten Jahr eingehalten werden mögen, mit uns abschließen. Sondern lieber die kommenden Jahre im Reinen mit uns selbst, samt den kleinen Eigenheiten, angehen wollen. 
Aber so ein Überblick über das, wo man gerade steht und ob man da gut steht, ist meiner Meinung nach nicht verkehrt. Denn zurückdrehen können wir die Zeit ja nicht, also scheint ab und an ein prüfender Blick, nicht so verkehrt. 

Es gibt wichtigeres im Leben - oder auch der ordentliche Kleiderschrank


Es gibt immer wichtigeres als das, was in unseren Schränken hängt, daran gibt es nichts zu rütteln. Und doch leben wir in einer Gesellschaft in der Kleidung, in vielen Situationen, sehr wohl von Belang ist. Außerdem bin ich mit einer Großmutter aufgewachsen, die mich Spaß und Freude, am Anziehen gelehrt hat.
Diesen Spaß an Kleidung und dem Zusammenstellen verschiedener Outfits, hatte ich in den letzten Jahren allerdings mehr und mehr verloren. Und zwar in dem Maße, in dem mein Kleiderschrank aus allen Nähten platzte.

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Winter Mode - schlanke Linie mit Faltenrock und Kurzmantel



Hallo, grüß euch! Alles gut in eurem Mode-Leben, ist euer Kleiderschrank schon auf Winter umgestellt und sortiert? (die zu langen Ärmeln am Mantel sind Absicht, ich liebe es wenn ich die Hände in den Ärmeln verstecken kann wenn es kalt ist)

Bei mir selbst gibt es im Kleiderschrank keine hinteren Ecken oder ein "ganz hoch oben", wo die jeweils jahreszeitlich nicht gebrauchte Kleidung verschwinden könnte. Bei mir bleibt die komplette Garderobe ganzjährig griffbereit. Für Schuhe und Stiefel gilt das ebenfalls. Das Umräumen nach Saison fällt somit weg, der nach Jahreszeit sortierte Kleiderschrank dadurch natürlich auch. 
Aber ich habe nichtsdestotrotz so meine Lieblinge für den Winter. Das sind Röcke und Kleider die mir besonders gut zu Mänteln getragen gefallen. Heuer zählt ein schwarzer Plissérock / Faltenrock in Midi-Länge zu meinen Favoriten. Für dieses Outfit trage ich ihn zu einem schwarzen Kurzmantel.
Ich bin selbst erstaunt wie schlank ich auf dem Foto wirke. Diese sanfte A-Linie, über den ganzen Körper, von den Schultern bis zum Rocksaum, ist wohl mein neuer Schlankmacher-Trick. 
So komme ich optisch doch noch hin zu einer Traumfigur! Denn was sind schon Wechseljahre, wenn es doch schöne Mode gibt :)

Schlankmacher Outfits in den Wechseljahren - oder Mode für Frauen über 50


Es wurde hier schon öfter erwähnt, alle Frauen die hier mitlesen, und ebenfalls in den Wechseljahren sind, werden es vielleicht ebenfalls kennen. Mein Körper zumindest, war ab 50 nicht mehr so, wie er einmal war. Punkt. 
Den Punkt habe ich ausgeschrieben, weil es tatsächlich ein neuer Abschnitt in meinem Leben ist. Diese Veränderung geht auch nicht irgendwie langsam und kaum merklich von statten. Nein, bei mir ging das schwups, und jetzt muss ich mich anders anziehen. Zu dem Satz, dass ich anziehe was mir gefällt, kommt der dazu, dass ich anziehe, was ein wenig vorteilhafter für mich ist. Ein wichtiges Kriterium dabei ist, den Bauch und die Mitte dünner wirken zu lassen. Körperbetonte oder gar enge T-Shirts trage ich schon länger nicht mehr, aber nun achte ich auch noch gezielt darauf, das meine Mitte entweder kaschierend schmal betont wird, oder wie heute, in einer vorteilhaften Silhouette schlank aussieht. Ich fühle mich in meinen neuen Schlankmacher-Outfits sehr wohl. 

Mittwoch, 30. November 2016

Die perfekte Haarfarbe für jede Frisur - lange und kurze Haare



Grüß euch! Heute geht es hier um das Beauty-Thema Haare und die beste Haarfarbe zur Frisur.
Ich weiß, jede Frau die mit ihrer Haarfarbe glücklich ist, hat die perfekte Haarfarbe für sich gefunden. Entweder von Natur aus oder mit Haarfarbe nachgeholfen. Der Weg um zur perfekten Haarfarbe zu gelangen ist dabei oft nebensächlich, Hauptsache wir fühlen uns wohl damit. Ich selbst trage immer meine Naturhaarfarbe spazieren. 
Und ja, meine Haare waren schon Schokoladenbraun, Braunschwarz, dunkle Kirsche, Erdbeerblond, Blond, Weißblond und Eisblau gefärbt. 


Meine Haarfarben Vergangenheit - Auswaschbare Tönungen, blondieren, Färben, Strähnchen


Meine Experimente, was das Haare färben betrifft, sind schon seit Ewigkeiten Geschichte. Aber ich habe schon einen Weg der unterschiedlichsten Farben hinter mir. In ganz jungen Jahren, so ab 16, hatte ich meine Haare blondiert und dann Eisblau gefärbt. Danach hatte ich lange Zeit weißblonde Haare. Später dann sehr dunkel gefärbt in Schokoladenbraun oder auch Schwarzbraun, aber nie ganz schwarz. Danach trug ich sie einige Jahre nur mehr mit rötlichen Strähnchen oder auch mit diversen auswaschbaren Tönungen in verschiedensten Braun- und Rottönen. 
Heute weiß ich, das mir nichts davon so gut stand, wie meine natürliche Haarfarbe.

Samstag, 26. November 2016

Hi & Bye - Als entspannte Frau, einschlafen und durchschlafen



Hi!
Während ich nun hier sitze, die folgenden Zeilen tippe, mache ich nichts anderes. Es läuft im Hintergrund Musik die ich gerne mag, meine Gedanken sind ganz bei der Sache. 
Es gefällt mir Zeit für etwas zu haben, mich allem was mir wichtig ist, voll und ganz zu widmen. 
Egal ob das andere Menschen sind, kochen, backen, oder etwas zu schreiben um es dann raus in die Welt zu schicken. Ich bin eine Frau, die sich nicht mehr verzetteln mag, denn in der Ruhe liegt die Kraft. Und darin womöglich auch der Ursprung eines entspannten Verhaltens. Eines das mich abends gut einschlafen, und nachts, seelenruhig durchschlafen lässt. 
Vielleicht ist das dem Alter geschuldet oder auch der Erfahrung, die mit den Jahren kommt. Jedenfalls weiß ich, das gleichzeitiges Tanzen auf vielen Kirchtagen und Hochzeiten mich nicht gerade produktiver oder gar glücklich macht. Mein Weg geht so, eines nach dem anderen, es läuft mir schon nichts davon. Und ich schon gar nicht hinterher. :)

Freizeitlook der entspannten Frau mit großem Cardigan und gemusterten Rock 


Um ehrlich zu sein, bei mir ist der Freizeit Look eher etwas das ich schnell überwerfe um es draussen bequem zu haben, nicht um etwaige Freizeitaktivitäten auszuüben. Außer, mich ins Kaffeehaus zu setzten, zählt auch als Aktivität. 
Da mir die voluminösen Outfits momentan zusagen, habe ich zu Rock und Pullover, meinen großen Cardigan übergeworfen. 

Beige zu Schwarz ist eine meiner liebsten Kombinationen, wobei es mir nie so gut steht, wie ich mir das vorher ausmale. 

Kennt ihr das auch? in der Vorstellung ist ein Outfit so schön, angezogen dann eher, geht so.

Dienstag, 22. November 2016

ü30 Blogger & Friends Shopping Queens



Hallo ihr Lieben, ihr seht bestimmt schon das rosa Logo auf dem, Blogger Shopping Queen steht, das wird heute unser Thema hier sein. Mode und Outfit zu einem bestimmten Motto also! 

Wir Mode liebenden Frauen vom ü30 Blogger Netzwerk, haben uns zum Shopping-Queen Jubiläum zusammengetan und feiern die 1000. Sendung Shopping-Queen gebührend mit! 
Moppi, die ich schon ewig kenne und sehr schätze, hat uns Modeblogger zur Jubiläumswoche der Sendung zusammengetrommelt und nun machen wir mit beim Thema, Ein Outfit rund um ein angesagtes It-Piece.


Mode-Thema zur Jubiläumswoche, ein Outfit rund um ein angesagtes It-Piece


Ich bin ja eine die gerne ein lautes Ja von sich gibt wenn es um Blogger-Aktionen geht. Das Miteinander gefällt mir :)
Allerdings fiel mir nach meinem euphorischen Ja ein, ich bin gar kein It-Mädchen, was nun?
Tatsächlich bin ich am Minimieren meines Kleiderschranks, was mir heuer mal mehr und nur ab und zu weniger, gelungen ist. Insgesamt würde ich dieses Shopping-Jahr also als erfolgreich verbuchen. 

Als Frau die nie mit Trends geht, sondern mehr mit der Lust am Anziehen und Fotografieren bloggt, habe ich trotzdem mein It-Piece gefunden. Mit meinem schwarzen Trench Coat komme ich mir jedes Jahr aufs neue sehr angesagt vor. Für mich persönlich ist der schwarze Trench heute einmal kein Basic Teil, sondern ein It-Piece und Statement. Mit einem Mantel fühle ich mich immer gut angezogen und daher mache ich damit beim Shopping-Queen Motto mit. Kreiere den perfekten Look rund um dein It-Piece!
Auch wenn ich damit ziemlich schüchtern in der Ecke stehe. :))

Montag, 7. November 2016

Wie mehr Kommentare bekommen - Auf Blogs kommentieren



Grüß euch! Wir haben schon das vorletzte Monat im Jahr erreicht, die Zeit geht für mein Empfinden ab jetzt wie im Flug vorbei. Bald beginnen die Weihnachtsmärkte und es wird Winter und somit Zeit für den Wintermantel. Aber bis es so weit ist, kommen hier noch Outfits für den Herbst. Heute zum Beispiel eines mit viel Stoff und Volumen. Meine Mode für diese Jahreszeit ist meist geprägt vom Mixen der verschiedensten Texturen und schöner Muster. Mir selbst gefallen Modeblogs allgemein im Herbst besonders gut, da gibt es die besten Looks zu sehen, gemütlich und kuschelig! Für diesen Look in Schwarz, trage ich meinen gemusterten Pullover und eine graue Tasche von Miu Miu, als kleine Farb-Auflockerung. 

Stadtpark - Mitten in Wien 


Die Fotos für den Blog zu diesem großen, weil voluminösen, Outfit, sind im Stadtpark entstanden. Der Park liegt gleich am eindrucksvollen Ring mit seinen prächtigen Gebäuden, also mitten in der Stadt.

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Mode 50Plus - Ist Violett tatsächlich die Farbe für ü- Frauen?



Violett! Seit Dita Von Teese viele ihrer schönen Roben in Purple trug, ist für mich zumindest, der Farbe das Image, das sie am besten zu weißen Haaren passen würde, etwas genommen. Violett passt auch zu brünetten, blonden und schwarzen Haaren. In der richtigen Nuance bestimmt auch zu roten Haaren. 
Dita Von Teese macht auch in ihren Burlesque Shows viel mit violettem Licht und Accessoires. 
Ihr Hochzeitskleid war ebenfalls in der Farbe Violett. 

Gedanklich verbinden wir mit Farben immer etwas, wenn auch manchmal unbewusst.

Freitag, 30. September 2016

Leben mit der Macht der Zahlen - Magie oder eher ein Tick?



Grüß euch! Heute zu einem Thema mit dem ich mich nicht wirklich gut auskenne, das aber in meinem Leben trotzdem eine große Rolle spielt. Den Zahlen. 
Mathematik blieb mein ganzes Leben lang ein Geheimnis für mich, ein Buch mit sieben Siegeln. 
Und doch bestimmen Zahlen unser Leben, Dank ihnen kommunizieren wir Blogger zum Beispiel aus aller Herren Länder miteinander. Wer sich mit Zahlen beschäftigt weiß wie wichtig sie sind. Wer wie ich, Matrix gesehen hat, weiß es natürlich auch. :)

Sonntag, 31. Juli 2016

Mode - Graue Leinenbluse, dunkle Farben im Sommer tragen



Hallo, wie geht es euch!? 
Die dunklen Farbtöne sind definitiv meine liebsten unter den Farben. Es ist ja auch so, dass wir uns in den Farben die wir mögen meist besser angezogen fühlen als in denen, die zur Modefarbe gekürt werden. Die Zeiten sind lange vorbei in denen ich mich ganz nach dem Trend gestylt super und hübsch fand. Das Ziel heute, das der Inhalt meines Kleiderschranks angenehm zu tragen ist. 
Klingt das seltsam, Bequemlichkeit als wichtigste Voraussetzung für den Kauf von Kleidung?

Bequemlichkeit als das Maß aller Kleidungs-Dinge. Ein Zeichen dafür das ich zu den Alten zähle?


Ist es so, zählt Vernunft zu den Dingen die dem älter werden anhaften?
Ich persönlich glaube, das es zumindest bei Kleidung, bei mir schon so ist. Als 16 jähriges Mädchen hatte ich für meinen leichten schicken Mantel noch gerne gefroren. Das kam daher, dass ich ihn unbedingt schon im Winter tragen wollte, auf den milden Frühling zu warten war mir nicht möglich. Ebenso erging es neuen leichten Mokassins aus türkisem Leder mit hellgelber Einfassung. Mit denen ging ich gnadenlos durch den Schneematsch im Februar, anstatt den schöneren April abzuwarten.

Heute möchte ich nicht mehr frieren, noch mit ungeeigneten Schuhen durch den Schnee laufen, meine Kleidung soll neben dem hübsch Aussehen auch schützen. In meinen Kleiderschrank soll nur mehr das, was alle Kriterien bedingungslos erfüllt. 
Das war bis vor einigen Jahren noch nicht so. Ein bisschen unbequem durfte es da noch sein, wenn es besonders gut passte, nahm ich das gerne in Kauf. Allerdings nur bei der Anschaffung!

Freitag, 17. Juni 2016

Sich stilvoll kleiden - Oder erwachsene Frauen im Teenie Look


Hallo ihr Lieben! Der Überbegriff "sich stilvoll kleiden" ist die Antwort auf viele Modefragen. Und doch bedeutet dieses Stilvoll, wahrscheinlich für jeden etwas anderes. 

Sich stilvoll kleiden 


Sucht man auf schlauen Seiten danach, wird dieses "stilvoll" mit elegant, hochwertig und auch geschmackvoll erklärt. Das Wort geschmackvoll trifft es, für mich zumindest, erstmal am besten.  
Doch wenn ich mir die verschiedenen Definitionen zu "elegant" anschaue, nämlich unauffällig, unaufdringlich, ohne großen Aufwand, dann gefällt mir das als Erklärung für stilvoll ebenfalls sehr gut. 
Das Wort hochwertig, passt mit wertvoll, kostbar und erstrangig, nicht in meine persönlichen Gedanken zum Kleiden mit Stil. 

Sich stilvoll zu kleiden wird etwa auch mit, den eigenen Stil finden, nicht mit den Trends zu gehen, gleichgesetzt. Das erscheint mir aber doch ein wenig altmodisch, oder? Trends aufzugreifen, sie in Outfits mit persönlicher Note zu verwandeln, ist durchaus stilvoll möglich. 

Auch die, von führenden Modezeitschriften oft geltend gemachten 10 Regeln, um sich altersgerecht und stilvoll zu kleiden, haben meiner Meinung nach nicht allzu viel mit Stil zu tun. Die gezeigten Vorschläge fallen fast immer in die Kategorie "hochwertig" ,was meiner Meinung nach aber nur bedingt, etwas mit stilvoll zu tun hat.
Denn wenn eine Dame, mit riesengroßem Hut auf dem Kopf, im Theater sitzen würde, fände ich das, hochwertig hin oder her, sehr stillos. Und die hinter ihr wahrscheinlich sehr ärgerlich, wenn sie nur den Hut statt der Bühne sehen würden. 



Ein, auch noch so hochwertiges weißes Kleid aus teurer Spitze, sollte als Gast, nicht auf einer Hochzeit getragen werden. Und ich persönlich gehe auch nicht in Leder zu einer Kindstaufe, mag das Leder noch so handschuhweich und teuer gewesen sein. 
Hochwertigkeit alleine, schützt meiner Meinung nach, nicht vor Stillosigkeit. 
Zumindest, sollte man, um stilvoll gekleidet zu sein, niemanden mit seinem Outfit stören. Seien es nun andere Theaterbesucher, das Brautpaar oder der Pfarrer. 

Was ist nun wirklich stillos in Sachen Mode?


Was mich unangenehm überrascht hat ist das, was als erstes kommt, sucht man nach Beispielen für stillos gekleidet zu sein. 

Samstag, 4. Juni 2016

Top Blogs Österreich - 6 Jahre Blog - Mode Trend Kimono




Hallo ihr Lieben! Beginnen möchte ich mit dem Fashion-Trend Kimono. Das Jahr "zum Trend", habe ich extra nicht dazugeschrieben, weil die Asian-Style inspirierten Outfits, sind ja nicht erst seit heuer "in".

Den Kimono zum elegantem Rock tragen


Bei diesem Outfit habe ich den Kimono statt einem Blazer getragen. Da der schwarze Rock so schmal geschnitten ist, verträgt er den geraden Schnitt vom Kimono. Die etwas höheren Schuhe sind da natürlich auch noch von Vorteil. 

Samstag, 24. Oktober 2015

Black Asymmetric Top

This article was released originally on "Looks of Love T. via Google Blog".



Hallo ihr Lieben, happy Samstag!
In Wien wurden wir heute von einer dickem Nebelwand begrüßt. Donnerstag hatte ich mir eine kuschelige, schwarze, Winterjacke zugelegt, und überhaupt weihnachtet es in den Geschäften schon sehr. Ob Depot, Butlers .. und wie sie alle heissen, die glänzenden, glitzernden Baumbehänge wurden schon schön drapiert, und aufgebaut. 

Und was mache ich? Ich zeige hier ein Outfit mit asymmetrischem Top von Intimissimi, mit lediglich einer Weste darüber an, oder teilweise sogar ohne. Aber das war tatsächlich nur fürs Foto, so warm war es dann doch nicht.

Schlankmacher: Asymmetrisch geschnittene Kleidung


Tops die asymmetrisch geschnitten sind, schummeln optisch, einiges an Röllchen weg. Die Asymmetrie lenkt die Aufmerksamkeit auf sich. 
Schräg geschnittene Kleidung macht nicht nur optisch dünner, ich finde z.B. die freie Schulter, auch immer ein wenig sexy und süß .. und das macht, vor allem jünger!

Erwachsen wirkt der verspielte Look, durch das Schwarz, trotzdem. Schwarz vermittelt Eleganz, und die steht uns Frauen 40+ besonders gut. 






Outfit 


asymmetrisches Top Intimissimi
schwarzer Cardigan/Weste Intimissimi
Jeans Mango
Booties Made in Heaven
Bag Cocccinelle
Sunglasses/Sonnenbrille New Yorker
Ring Six






Schlankmacher Frisur: Haare nach oben


An Tagen wo meine Haare nicht wollen wie ich, oder ich so jung aussehen möchte wie möglich, trage ich die Haare nach oben gesteckt/geklammert. 

Ich möchte betonen, dass ich das, für mich selbst mache. Um mich wohler zu fühlen. Es gibt ein gutes Gefühl sich schick zu machen, und wenn es nur für den Sonntagsspaziergang ist. 

Mit den Haaren oben, wirkt das Gesicht meist schmaler. Dadurch sieht dann die ganze Statur, zarter und schlanker aus, finde ich. 




Mein Wohlfühl-Look


Wenn also diese Tage kommen, oft auch vor den Tagen. Wenn ich mich dicker und älter fühle als ich eigentlich bin, dann kommt mein bewährter Wohlfühl-Look zum Einsatz. 

Kleidung die bequem und schick ist, und vor allem mit viel Schwarz-Anteil. Weil in Schwarz fühle ich mich von Haus aus 5 Kilo leichter. 

Die Haare werden hoch oben getragen, und für den Glamour, sorgt die große Sonnenbrille. Der Look hat für mich fast Star-Qualität. Nein Spaß, aber elegant ist der Look, trotz enger Jeans, allemal! 







Startet gut ins Wochenende,liebste Grüße!
xoxo




Dienstag, 22. September 2015

Weiße Hemdbluse und Rock

This article was released originally on "Looks of Love T. via Google Blog".



Hallo ihr Lieben!
Diesen Sommer habe ich eine Liebe für weiße Blusen entwickelt. Um diesen Trend, also meinen persönlichen Trend zur Bluse, fortführen zu können, mußte etwas neues her. 
Meine Wahl viel auf eine, klassisch weiße, Hemdbluse. 

Schwarz-weißer Herbst Look


Hier in Wien ist es die letzten Tage noch so richtig schön, und ab Mittag, auch warm. So gibt es heute nochmal ein Outfit ohne Strumpfhose, mit Sandalen, ohne Cardigan oder Jacke, aber mit neuer weißer Hemdbluse.

            

Der B&W Look mit weißer Hemdbluse


Die weiße Hemdbluse gibt dem Look, trotz dem eleganten Rock, eine leicht sportliche Note. Das ist das tolle an dem Klassiker, weiße Bluse. Man kann damit Outfits schicker machen, eine Jeans z.B., oder ein elegantes Kleidungsstück, wie einen engen schwarzen Rock, etwas legerer stylen. 


Abschied vom Sommer 


Gestern hat jemand zu mir gesagt, der September ist immer ein wenig schwer. Wir verabschieden den Sommer, sind aber noch nicht richtig in der kälteren Jahreszeit angekommen. Ich weiß nicht ob es am September liegt, aber ich nehme mir viel zu Herzen. Lasse zu wenig los.

Während ich das tippe huscht ein Lächeln über meine Lippen, weil ich an euch denke, an alle die wir über unsere Blogs miteinander schreiben. Ich mag das Bloggerversum. Und so werde ich dann, bei einer Tasse Kaffee, bei euren wunderschönen Blogs vorbeischauen um Hallo zu sagen.


Der perfekte Klassiker - die weiße Bluse


Ich bin gar nicht einmal so die Modebloggerin, die weiße Blusen zum Kult oder Basic erhebt. Es gibt keine "must have" Regeln in meinem Kleiderschrank. Es ist immer mehr aus einer Laune heraus, wenn ich einem bestimmten Teil verfallen bin. 

Das können schmale Röcke sein, oder eine Zeit lang war ich süchtig nach eleganten Kleidern, und zur Zeit liebe ich eben weiße Blusen. 
Mit Jeans habe ich meine Bluse bis jetzt noch nicht getragen, finde den Look aber, gerade für Frauen ab 40, sehr stylish. Vielleicht warte ich mit dem Look noch 3 Monate und style mein Jeans-weiße Bluse Outfit dann als Ü50 Fashion Bloggerin :)
Man liegt mit der weißen Bluse auch immer im Trend, nie daneben. 
Von daher ist die weiße Bluse, der perfekte Klassiker! Oder was sagt ihr? 




Outfit

weiße Hemdbluse H&M
schwarzer Rock comma,
schwarze Tasche Marc by Marc Jacobs





Wünsche euch einen angenehmen Abend,liebste Grüße!
xoxo



Freitag, 29. Mai 2015

red and black -Der rote Blazer



Hallo ihr Lieben!
Der Freitag ist endlich da und mit ihm, zumindest hier in Wien, besseres Wetter. Hoffe bei euch auch!

Roter Samtblazer 


Den roten Blazer hatte ich bei Orsay im Sale um 10€ geschnappt. Kombiniert habe ich ihn diese Woche mit Schwarz und silber Schmuck. 

Auf Twitter bin ich seit 2 Tagen auch wieder zurück. Für alle Fashion- Beauty- und Lifestyle Bloggerinnen, bei Interesse zum gegenseitigen Verfolgen, hier der Link zu meinem neuen Account klick


Den roten Blazer mit Schwarz tragen 


Ich bin für die Kombination Schwarz mit Rot immer offen. Mir gefällt der Kontrast daran. Zu rotem Samt gefällt mir Schwarz noch einen Hauch besser. Samt macht diese Kombination elegant und wertig. Was mir als Frau mit fast 50 schon auch wichtig ist. 

Diese Kombination geht mit schwarzen Jeans auch tagsüber ganz gut.




Outfit

roter Samt-Blazer Orsay
schwarzes Top Mango
black Jeans Forever 21 (aktuell ,gibt es in mehreren Farben um 7€)
silberne Kette Pilgrim
schwarze Ballerinas Deichmann


Schuhe zum roten samt-Blazer 


Ballerinas geben jedem Look etwas an Tagestauglichkeit. Denn sie wirken mädchenhaft und unkompliziert. Während man elegantere Pumps auch abends tragen kann, sind Ballerinas eher dem Tag vorbehalten. Daher passen sie tagsüber, wie ich finde, sehr gut zum roten Blazer. 


Haare offen tragen 


Zum Blazer trage ich meine Haare gerne offen, mit hochgesteckten Haaren wird mir der Look sonst zu streng. 






Wünsche euch einen guten Start ins Wochenende!
xoxo




Sonntag, 17. Mai 2015

green Kimono - Mode ü40



Guten Morgen und wunderschönen Sonntag!
Der grüne Kimono von Forever 21 ist eines meiner liebsten Stücke im Kleiderschrank. Nun gibt es, einige Monate nachdem er bei mir eingezogen ist, auch Fotos davon wie er angezogen aussieht.

Das Kleid das ich unter dem Kimono trage ist schlicht schwarz und von Monsoon. Mit Stiefel oder Schuhen, einem kleinen Täschchen dazu, war ich auch schon fix und fertig angezogen.


Outfit


grüner Kimono Forever 21
schwarzes Kleid Monsoon
schwarzer Gürtel Sisley
Tasche New Yorker
schwarze Stiefel s.Oliver


Fotografieren ist eines meiner liebsten Hobbys


Im Grünen, beim herumstreifen, bin ich nur mit Kamera zu sehen. Sie kommt fast überall mit hin, wo ich hingehe. Wenn ich sie nicht dabei habe, fehlt mir was. 

Die Lust auf Fotos und die Liebe zur Kamera kamen erst mit dem Bloggen. Es fing an mit Fotos für Kosmetik. Dann von Make up, meinem geschminktem Gesicht. Später dann die Bilder für den Modeblog und die Naturaufnahmen. 






Mode - Der grüne Kimono 


Das Dunkelgrün dieses Kimonos hat mich sofort angesprochen. Er wirkt durch die Farbe erwachsen und nicht zu verspielt. So das ich ihn als Frau Ü40, also in diesem Jahr noch 50, sehr gut tragen kann. 
Die Abschlüsse sind ebenfalls elegant gemacht, mit diesen langen Fransen. Ich mag das :)






Liebe Grüße zu Euch!
xoxo




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...