Posts mit dem Label Winter werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Winter werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 27. November 2017

Das Biest und die Schönen - Die Verschiebung der Wahrnehmung



Wenn die Lustlosigkeit regiert oder sich die Kreativität nicht blicken lässt - Sind natürlich alle anderen daran Schuld! Frauen und Männer halten sich bei der Suche nach der Schuld bei anderen die Waage. Das ist auch ganz gut nachvollziehbar, das nicht nur Frauen zu den Guten und Schönen gezählt werden mögen. 
Denn entweder gehört man zu den Menschen, die sich selbst reflektieren können und das etwaige Fehlen an Lebenslust, Spaß oder Ideen bei sich selbst suchen. In der Art, die Lösung und der Schlüssel für alles was mich betrifft liegt in mir verborgen. Oder aber man verliert wertvolle Zeit auf der Suche nach anderen, die an dem eigenen Schicksal Schuld tragen könnten. Und wenn es so ist, sie den oder die Schuldigen gefunden haben, dann erfahren wir das auch! Denn fast nichts ist so sicher wie das Wehklagen narzisstisch veranlagter Menschen. Denn das sie zu den charakterlich Schönen gehören, sollen die Biester rundherum gerne wissen. 

Schöne oder Biest - Eine Frage der Einstellung zum Leben 


Wenn man auf der Suche nach den Schuldigen für das eigene Versagen ist, verschiebt sich natürlich so einiges an Wahrheit. Die Wahrnehmung verändert sich dadurch massiv. Sonst würde die Rechnung ja nicht aufgehen. Die eigentlichen Tatsachen werden gedreht und gewendet, solange, bis aus dem inneren Biest eine Schönheit wird. Daraus ergibt sich natürlich der Umstand, das alle anderen, dann schuldig und somit zu Biestern (gemacht) werden. 

Ich gehöre zu den Frauen, die sich den Ruf des Biestes gerne selber auf die Stirn kleben. Findet sich keiner der schuld ist, nehme ich alles auf mich und gut is. Mein Gegenüber darf dabei gerne schön und sauber bleiben. Hauptsache es ist alles geklärt und Harmonie zieht ein. 

Donnerstag, 2. März 2017

Der Weiden Pavillon - Blog aus Österreich, nicht aus Sibirien



Diese Tage, als ich beim Pavillon aus Zweigen, mitten im tiefen Schnee war, waren mit Abstand die kältesten in diesem Jahr. Also in Österreich, in Sibirien war es bestimmt an den meisten Tagen kälter. Es waren tagsüber an die -15 und Nachts an die -20 Grad. Und das bei heftigem Wind aus Norden.
Ich persönlich liebe den Winter, ich weiß nicht ob es daran liegt, das ich Österreicherin bin und die Kälte dadurch mag. Aber es ist schon so, in Österreich lieben sehr viele Menschen den Winter und auch den Schnee. Für mich ist Kälte, wie Heimkehr oder so .. *lach

Okay, dem folgenden Foto, sieht man meine Freude und Begeisterung über die eisige Kälte nicht wirklich an. Aber das kommt vielleicht daher, das es kein eigenes Bild ist, sondern ein Ausschnitt aus einem Video, das im Blog Beitrag ganz unten noch folgt.

Mittwoch, 22. Februar 2017

Was du in der Nacht alles machen kannst - Video mit Fackeln



Nachts gehört dir die Winterlandschaft ganz alleine, zumindest bei -20 Grad und sternenklarem Himmel. Denn im Winter gilt, je klarer, je kälter. Windstill war es in dieser Nacht auch nicht, es war also echt bitterkalt. 
Als Österreicherin bin ich aber Schnee- und Kälteerprobt, da hält mich also nichts so leicht auf! 
Vor kurzem war eine dieser kalten Winternächte, wir genossen den Schnee und den Himmel voller Sterne, mit brennenden Fackeln leuchteten wir uns den Weg. Das Leben ist in der Nacht auf ganz besondere Art wunderschön. Am Ende dieses Beitrags kommt noch ein Video vom Feuer, den großen brennenden Fackeln und der Stimmung in dieser eisigen Nacht.

Was ich in der Nacht noch gerne mache

Dienstag, 7. Februar 2017

Winterwonderland - Winterwunderland im schönen Österreich


Grüß euch, herzlich Willkommen im Winterwunderland Österreich!
Die liebe Ela, von elablogt, lud zur Blogparade mit dem Thema Winterwonderland, ich bin der Einladung mit meinem Blog gerne gefolgt. Als Bewohnerin eines Alpenlandes ist das auch ein leichtes, denn irgendwo in Österreich, liegt immer Schnee. So lange es keine Blogger-Aktion mit einem maritimen Thema gibt, zum Beispiel mit Titel "mein schönster Tag am Meer", bin ich als Österreicherin immer gerne mit dabei! Diesmal mit Fotos von einem Ausflug in Oberösterreich.
Am Ende des Beitrags kommt auch noch ein winterliches Video. Mit mir und natürlich einer Winterlandschaft, irgendwo im Wunderland gedreht.

Freunde für einen Tag 


Darf ich euch meine österreichischen Freunde für diesen Tag vorstellen, sie luden zur Winter - Pool Party und waren wirklich gut drauf! Sie reagierten auch noch ganz und gar gesellig, als ich Spaßverderber nicht zu ihnen in den Pool wollte. Sie nahmen es gelassen und kamen einfach auch heraus. Gefeiert wurde dann im Schnee. Was für wundervolle Gastgeber sie doch waren!

Donnerstag, 26. Januar 2017

Jemandem nachzureisen, den es nicht mehr gibt - Hannover & Me



Nein, es geht hier nicht um den Ex Freund oder eine lang verlorene Liebe .. es geht um meine Reise nach Deutschland und um Kunst von Niki de Saint Phalle. 
Diesen Winter hätte ich nicht gedacht, das ich es schaffen werde die knapp 800 Kilometer von Wien nach Hannover hinter mich zu bringen. 
Eine Reise um die, The Big Shots (Niki de Saint Phalle) Ausstellung, im Sprengel Museum zu sehen.  
Niki de Saint Phalle hat unter anderem die berühmten Nanas geschaffen und den wunderbaren Giardino dei Tarocchi in der Toskana. Der Tarot-Garten in Italien besteht aus 22 Figuren, beginnend mit dem Narren. Sie war für mich eine ganz besondere Künstlerin. Ich fühle mich zu ihrem Tun sehr hingezogen. Und auch wenn sie selbst nicht mehr am Leben ist, besuche ich Ausstellungen mit ihren Werken sehr gerne. 

Von Wien nach Hannover - Nachreisen der Kunst wegen 


Nicht alle Ausstellungen die ich gerne sehen möchte, sind im Kunsthaus Wien, obwohl dort schon sehr viel geboten wird. Vor Jahren gab es dort ebenfalls einige Werke von Niki de Saint Phalle zu sehen, es war großartig! Diesmal musste ich allerdings etwas weiter, als nur mit der U3 bis zur Landstrasse und der Strassenbahnlinie O bis hin zum Museum. 
Also ging es mit dem Nachtzug Richtung Norden, nach Deutschland, zum Sprengel Museum ins 800km weit entfernte Hannover.

Sonntag, 15. Januar 2017

Klassische Armbanduhren - Rosé & Cognac



Herzlich Willkommen zu einer Blogparade, ausgehend von Ines Meyrose, sie hatte die Idee dafür. 
Das Thema sind Uhren, und zwar klassische Armbanduhren. Ich finde das eine sehr schöne Idee, denn klassisch gefallen mir Uhren am besten. Generell bin ich keine Frau die mit den Trends geht, die regelmäßig ausgerufen werden. Das mag für jemanden der Blog schreibt seltsam klingen, aber es ist so, oder nein, es ist noch viel weitreichender. Denn je älter ich werde um so mehr verpasse ich alle Trends. Ich fürchte, die allseits gehypte Steghose, wird ebenfalls ohne mich gefeiert werden müssen. So wie zuvor schon die Uhren mit den peppig bunten Bändern. Ich bin einfach nicht der Typ dafür. 
Aber beim allem was Klassisch in der Mode ist, fühle ich mich so richtig gut aufgehoben. Oben auf dem ersten Foto, könnt ihr meine Armbanduhr schon sehen. Sie hat ein Ziffernblatt in Rosé und ein Lederarmband im Farbton Cognac. Der Nagellack, den ich auf dem Bild trage, heisst Sunday Funday und ist von Essie. 


Das Outfit zur klassischen Armbanduhr - Pullover, Rock, Stiefel


Wir haben Mitte Jänner also trage ich wetterbedingt einen dicken Winterpullover und Stiefel zum schwingend geschnittenen Rock. Die beiden Farben des Looks sind ebenfalls ganz klassisch gehalten.
Beige mit Dunkelblau kombiniert. Ich liebe Beige zu diversen Farben, am liebsten trage ich es zu Schwarz, Dunkelblau, Grau und Rot. 

Wenn ich mir die Bilder jetzt so anschaue denke ich, hm .. ist das ein Outfit das auf einen Blog gehört, denn es ist schon ziemlich unspektakulär. Momentan laufe ich meist in der Art angezogen herum. Das kommt auch daher, dass ich jetzt schon so lange nicht sehr fit bin. Andererseits habe ich die letzten Jahre immer gebloggt, auch, oder gerade in Zeiten, die etwas mehr Kraft erforderten. Diese Regelmäßigkeit gibt mir Halt und das empfinde ich als gut :)

Freitag, 6. Januar 2017

Von Oberösterreich nach Bayern - Ausflug nach Burghausen




Hallo ihr Lieben! Auf den Fotos heute ist Burghausen zu sehen. Es liegt im schönen Bayern, ganz nah an der österreichischen Grenze zu Deutschland. Ich blogge heute also von einem länderübergreifenden Tagesausflug. Ja, bei den Ü50 Bloggern herrscht Aktion!
Nein Spaß, der Weg führt in Wahrheit nur über eine Brücke und schon steht man in Bayern. Das Ziel war an diesem Tag die längste Burg der Welt.
Am Ende des Beitrags kommt noch ein Video von einem Mitbringsel aus Burghausen.

Wenn man im Winter besichtigt, besichtigt man alleine


Der Winter ist eine tolle Jahreszeit, wir können Skifahren, Langlaufen, Rodeln, in Wien ab und zu durch den Gatsch (Matsch) stapfen, oder Klöster und Burgen besichtigen. Wenn man sich für das Besichtigen alter Kirchen, Burgen und Klöster entscheidet, tut man das in der Regel alleine. So wie hier in diesem Kloster schon einmal gezeigt. Bibliothek, italienischer Garten mit Steinköpfen und Klostergarten gehörten nur uns. 
Und genau so war es auch diesmal auf der Burg in Bayern. 

Auf dem folgenden Foto schaue ich etwas verpeilt drein, das kommt daher das ich es auch war. Manchmal ist es eben wie es ist, und so war ich vollgestopft mit Rheumamedikamenten und Schmerzmitteln. Aber da ich das schon Jahrzehnte habe, hält mich so etwas nicht auf, sobald jemand das Herz hat und mich begleitet, bin ich für fast alles zu haben. 
Gleich nach der Ankunft war ich zwar nicht mehr fähig auszusteigen, der Kreislauf machte kurz schlapp, aber dann ging es ganz wunderbar. 
(Ich weiß das du hier mitliest, also auch hier nochmal Danke für deine geduldige und positive Art)

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Wir feiern Silvester! Nur wie? Seid ihr bereit für das neue Jahr?



Hallo ihr Lieben! Die magische Zeit zwischen den Jahren ist in vollem Gange, bald geht es dahin, das vergangene Jahr.
Ich habe den letzten Tag im Jahr schon auf die verschiedenste Art und Weise zugebracht und folge daher am 31.Dezember keinem fixen Ritual. Weihnachten schon eher, aber Silvester nicht. 
Da entscheide ich immer nach Lust und Laune. Ein einziges mal hatte ich den Jahreswechsel sogar verschlafen. Ja, so kann es auch gehen.
Am Ende dieses Artikels kommt ein Film von mir und wie man draussen Feuer machen kann. 

Der letzte Tag im Jahr - Silvester feiern 


In letzter Zeit mag ich es an Silvester eher gemütlich, na um ehrlich zu sein, eigentlich immer schon. Aber ich schaue mir trotzdem gerne die Outfits für Silvester auf euren Blogs an. Einige Bloggerinnen zeigen uns ja ihre schönsten Looks oder auch das festliche Make up für den Abend. 
Vielleicht mache ich diesmal auch Fotos von meinem Outfit, ich habe nämlich vor Ballerinas zu tragen. Das hat, unter anderem, folgenden Grund. In den Suchbegriffen hatte einmal jemand nach, Ballerinas im Winter tragen, gesucht. Mal schauen ob das Sinn macht *lach Aber da ich ja als Wienerin, praktisch in Ballerinas schon zur Welt gekommen bin, möchte ich es zumindest versuchen.

Dienstag, 27. Dezember 2016

Den Parka mit Rock tragen - Die lange Jacke für jede Gelegenheit



Hallo, grüß euch! 
Zwischen den Jahren komme ich nochmal mit einem Winter Outfit in der light Version daher. Hier in Österreich ist es zur Zeit eher herbstlich, mit heftigen Stürmen und um die 8° Plus. Da habe ich fix den Wintermantel weggehängt und stattdessen meinen Parka geschnappt. Die Chance musste genutzt werden, denn der Winter ist noch lange genug, da heisst es jede Gelegenheit beim Schopfe zu packen um Fotos für den Blog zu machen. 

Das Mädchen in mir mag gerne rosa Nagellack tragen 


Für Rosa werde ich wohl nie zu alt sein. Denn wenn die Haare, in naher oder ferner Zukunft, grau oder weiß werden, passt Rosa erst recht wieder ganz hervorragend als Farbe dazu. Rosa lässt sich vielfältig und wunderschön kombinieren, egal in welchem Alter man ist. Das Wichtigste um Rosa zu tragen ist, das die Farbe gefällt! 

Bei Nagellack und Lippenstiften bevorzuge ich neben klarem Rot auch Rosa und Pink. 
Der rosa Lack auf dem nächsten Foto ist aus London, ich weiß gar nicht ob man Nagellack von Barry M hier in Wien bekommen kann. Der Barry M Speedy Quick Dry Nagellack hat die Farbbezeichnung Kiss Me Quick.
Die Marke Barry M hat wunderschöne Farben im ständigen Sortiment, ich hatte mir damals 2 davon gekauft. Den hier in hellem Rosa, den anderen, in sanften Apricot.

Montag, 19. Dezember 2016

Von Fotos zu animierten Bildern und nun ein Video vom Traunsee


Hallo ihr Lieben! Die letzten 3 Tage war es hier ruhig, es gab weder Kosmetik noch Mode. Kein vegetarisches Essen, noch nicht einmal gesunde Süßigkeiten. Sehr ungewohnt das Ganze.
Ich war vom Rheuma wieder einmal etwas in die Knie gezwungen, bin es teilweise noch. Die Antirheumatika und Schmerzmittel wirken jedoch mittlerweile und ich kann etwas raus, aber die Nebenwirkungen, wie zum Beispiel Übelkeit, machen doch das Fit sein schwer.

Das hindert nicht daran großartige Dinge zu machen, wie den See zu besuchen auf dem vor langer Zeit die Salzpiraten zu Hause waren. Einige Österreicher wissen jetzt wahrscheinlich wo das ist, nämlich in unserem wunderschönen Salzkammergut.
Der See von dem die Rede ist, ist der mystische Traunsee. Ich hatte ihn hier am Blog schon sehr oft auf Fotos gezeigt. Im Herbst hatte ich, durch den Besuch in Hallstatt, auch die Geschichte der einzigen Piraten die es je auf einem See gab kurz erzählt, den Salzpiraten vom Traunsee.


Wenn nicht die Zeit für Mode ist, sondern für Ruhe und entspannte Lebensart 


Im Leben gibt es fast immer die richtige Zeit für alles, auch fürs Bloggen wenn man das gerne möchte. Zu tun gibt es für den Blog immer etwas. Manchmal sind es die Aufnahmen von einem Outfit an einem schönen Ort. Manches mal besteht die Aufgabe darin wie immer gesund, nun aber auch dekorativ zu kochen, um möglichst viele schöne Fotos für animierte Bilder zu den Rezepten zu haben .. und manchmal passiert alles einfach so, auf die entspannte Lebensart. Dann gibt es keine Mode oder Rezepte, nicht einmal Kosmetik oder tolle Geschichten, sondern einfach vorweihnachtliche Ruhe.

Nach den Fotos und animierten Bildern kommt das Video


Ja, Fotos gab es hier im Bereich Beauty vom ersten Beitrag an. Animierte Bilder in etwa seit den Kochrezepten, damit die Bilderflut nicht zu lang wurde. 
Nun habe ich vor ca. 8 Tagen das erste Video gedreht. Bedingt durch das Rheuma konnte ich nicht viel draussen herumwuseln. Also hatte ich genug Zeit um ein Video zu schneiden, mit Musik zu versehen und dann hochzuladen. Und so habe ich nun tatsächlich mein erstes Video gemacht.
Mitgefilmt habe ich einen kleinen Spaziergang am See. Der geheimnisvolle Traunsee bot sich so schön zum Filmen an, er lag einfach ruhig da und glänzte mystisch wie eh und je.

Samstag, 23. Januar 2016

Florenz Tag 2



Hallo ihr Lieben!
Am zweiten Tag in Florenz hat schon am frühen Morgen die Sonne vom Himmel gelacht, und so ist es dann auch den ganzen Tag geblieben. Was für ein Glück nach der nassen Begrüßung :))

Giardino di Boboli - Florenz


Das sonnige Wetter lud dazu ein dem Giardino di Boboli einen Besuch abzustatten. Oben angekommen bot sich ein wunderschöner Blick über Florenz und die umliegenden sanften Hügel. Die Toskana hat schon was zu bieten. Egal um welche Jahreszeit. Auch im Winter ist Florenz auf jeden Fall einen Besuch Wert. 





Palazzo Pitti Firenze

















Palazzo Vecchio



Arno Firenze

Farmazia Santa Maria Novella - die älteste Apotheke


Die Farmazia Santa Maria Novella ist eine der ältesten Apotheken der Welt. Sie wurde 1221 von Dominikanermönchen eröffnet. Im Innenhof befindet sich ein wunderschöner Garten. Darin wurden früher von den Mönchen die Heilkräuter angebaut die sie zur Herstellung der Salben und allerlei anderer Medizin brauchten.
Für die Öffentlichkeit wurde sie aber erst 1612 zugänglich gemacht.

Den Besuch dieser Apotheke kann ich wirklich empfehlen, schon der Eingangsbereich, am letzten Foto zu sehen, macht was her. Innen werden dann in riesigen, prunkvollen Sälen, Seifen, Parfums, und allerlei schönes angeboten. 

Farmazia Santa Maria Novella



Wünsche euch ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße xoxo


Freitag, 18. Dezember 2015

Advent am Wolfgangsee

This article was released originally on "Looks of Love T. via Google Blog".
This article was released originally on "Looks of Love T. via Google Blog".




Hallo ihr Lieben!
Heute möchte ich gerne einige Bilder vom Advent am Wolfgangsee zeigen. 

Wolfgangseer Advent an drei Orten 


Der Wolfganseer Advent findet an 3 Orten statt. Alle drei Orte, und zwar St. Gilgen, St.Wolfgang und Strobl liegen direkt am See. 
So grenzen auch alle drei Weihnachtsmärkte ans Wasser, was sehr hübsch und auch romantisch aussieht. Oben auf dem Bild sieht man eine große Kerze auf dem See schwimmen, die wird abends beleuchtet. Die beleuchtete Kerze gehört zum Adventmarkt in St.Wolfgang. Wo auch das berühmte weiße Rössl steht, falls ihr das schon einmal gehört habt. Der Film, das weisse Rössl am Wolfgangsee, ist zwar schon 55 Jahre alt, aber manche von euch haben ihn vielleicht gesehen?




Das besondere am Wolfgangseer Advent ist, das man alle 3 Weihnachtsmärkte mit dem Schiff anfahren kann. Es gibt eine Tageskarte und so kann man mit dem Schiff von einem Ort zum nächsten fahren, und auch wieder zurück. Es fahren da einige Schiffe zwischen St.Gilgen und Strobl, so geht das alles recht zügig, und macht dementsprechend auch viel Spaß. 




Falls jemand von euch in der Adventzeit einmal im Salzkammergut ist, dann unbedingt am Wofgangsee vorbeischauen! 
Im vorigen Advent hatte ich schon einmal den Weihnachtsmarkt in St.Gilgen besucht, wer Interesse hat, kann sich die Bilder davon gerne hier anschauen klick








Möchte mich für alle lieben Kommentare bedanken die ihr mir immer so freundlich unter die Beiträge schreibt. 

Wünsche Euch wunderbare Weihnachten und viel Freude im Herzen! Bleibt gesund und passt gut auf euch und eure Lieben auf. Liebste Weihnachtsgrüße, LoveT.



Merry Christmas!
xoxo



Sonntag, 8. März 2015

Sunshine

......... on my shoulders make me happy 
Sunshine in my eyes can make me cry
Sunshine on the water looks so lovely
Sunshine almost always makes me high  
                  John Denver



Hallo ihr Lieben ,hoffe ihr habt das Wochenende ebenfalls mit bestem Wetter verbracht?!
Ohne Mantel kann man zwar noch nicht raus ,aber die Sonne macht gute Laune und Lust auf mehr!

Dunkelblau


Outfits in Dunkelblau sind für kalte Farbtypen eine sichere Bank! Wenn nichts mehr geht, geht das kalte dunkle Blau.

Der dunkelblaue Rock stammt aus der H&M MMM re-collection 2012 ,ich trage die Sachen die ich mir damals davon ausgesucht hatte richtig oft und gerne. Daher gab es den Rock hier auch schon mehrmals zu sehen. 

Es gibt bei Mode nichts besseres, als wenn sich ein Kleidungsstück mit der Zeit als guter Kauf erweist. Niemand mag Fehlkäufe. 






Das goldene Top


Diesmal habe ich den blauen Rock zu Gold und Beige kombiniert. Das goldene Top war Teil der H&M Conscious Collection Frühjahr 2014. Der auffällige Gürtel ist von Miss Sixty.








Outfit 


dunkelblauer Mantel Orsay
Skirt/Rock H&M re-edition Maison Martin Margiela
Top H&M Conscious 
Belt/Gürtel Miss Sixty
Bag/Tasche Blugirl Blumarine








Herzliche Grüße!
xoxo





Sonntag, 1. März 2015

Schöne Tage wie Eclairs mit rosa Guss und Schokolade


das Kräuterbier kocht

Hallo ihr Lieben!
Rund um den Valentinstag hatte ich einige Tage außerhalb der Stadt verbracht. Es waren sehr schöne Tage, ich durfte z.B. zusehen wie Kräuterbier gebraut wurde.

Es wurde auch allerlei gutes gekocht, gebacken .. und auch sonst ist es im Winter außerhalb der Großstadt einfach nur schön. Heute möchte ich gerne einige Eindrücke von all dem zeigen.

Einige der Mahlzeiten haben wir draußen, am offenen Feuer gekocht. Der Winter hat schon eine romantische Seite, ich liebe ihn sehr. 


Winterzeit in Österreich 


Wir in Österreich haben es gut, wir dürfen 4 verschiedene Jahreszeiten genießen und so ein Jahr mit ganz unterschiedlichen Eindrücken und Aktivitäten erleben. Ein Feuer ist im Winter nicht das gleiche Erlebnis wie im Sommer. Im Winter ums Feuer zu stehen, die wohlige Wärme zu spüren, wärmt nicht nur den Körper, sondern auch das Herz. 

Am offenen Feuer zu kochen und zu essen ist etwas besonderes, es macht das Kochen aufregender und spannend. Wild cooking ist wirklich zu empfehlen. Wobei es diesmal nicht ganz so wild war, aber schön war es allemal. 






Origami, roter Nagellack und Eierspeise


Winterzeit ist die Zeit wo man mehr daheim ist. Es wird am Wochenende ausgiebig gefrühstückt, danach gibt es oftmals einen Beautytag samt Gesichtsmasken und roten Nagellack .. und zum basteln mit Kindern findet sich immer etwas. Origami macht richtig Spaß! 

1Anweisungen zum Kochen geben/2 Origami/3u.4 Deko
5. Frühstück/6 am See/7 Outfit/8 Chanel Dragon/9 Katy Perry Parfum


Winterzeit ist Backzeit - Eclairs mit rosa Glasur mit Schokolade gefüllt


Wir haben aus Brandteig Eclairs gebacken und rosa glasiert, Pizza gebacken und Tassenkuchen mit Schokolade. Den Winterzeit ist Backzeit, da macht es besonders Freude zu kneten, glasieren und naschen.

Beim Billard war ich und danach Nachts mit Filtern fotografieren. :)



köstliche Eclairs zum Valentinstag gebacken bekommen 

Pizza backen 



Tassenkuchen 


Mit diesen Lichtern verabschiede ich mich für heute!

Lichter fangen ..


Liebst, LoveT.





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...